l Kegeln

Wolfgang Blaas holte sich mit KK Neumarkt den Meistertitel. © Facebook

Die Kugeln bleiben im Kasten: Kegel-Saison abgebrochen

Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaften sind nun offiziell beendet: Das hat eine 7-köpfige Sportkommission einstimmig entschieden.

Seit dem 10. März ruhten die Südtiroler Kegelmeisterschaften wegen der Corona-Pandemie. Nun herrscht Gewissheit: Die aktuelle Saison wird nicht zu Ende gespielt. Auch wurde bekannt, dass die Meisterschaften mit den aktuellen Tabellenständen gewertet werden – wohl auch, weil nur mehr 4 Spieltag ausstehend waren. Die Entscheidung fällte der 7-köpfige Vorstand des italienischen Sportkegelverbandes ISKV einstimmig.

In Südtirol heißt der alte und neue Meister bei den Herren KK Neumarkt, das sich mit 7 Punkten Vorsprung gegen Fugger Sterzing durchsetzte. Für die Unterlandler war es der 12. Meistertitel in Serie. Tirol Mutspitz und Jenesien stehen dagegen als Absteiger fest, während Pfalzen und Nals als Aufsteiger im nächsten Jahr im Kegel-Oberhaus anzutreffen sind.

Bei den Damen hört der Meister auf den Namen Fugger Sterzing. Allerdings hat der Meistertitel einen faden Beigeschmack, immerhin übernahmen die Wipptalerinnen erst am letzten Spieltag vor dem Abbruch die Tabellenführung von Herbstmeister Tirol Mutspitz. Beide Teams sind punktegleich, allerdings hat Sterzing die bessere Differenz bei den Mannschaftspunkten. Erstmals in der 1. Liga starten im Kegeljahr 2020/21 die Aufsteiger Partschins und Verdings, dafür müssen Pfalzen und Pfeffersberg zurück in die B-Klasse.


Alle Kegel-Tabellen auf einen Blick gibt es unter diesem Link.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210