l Kegeln

Die Kegler von Prichsna sind im Frühling die A1-Klasse aufgestiegen

Sportkegeln: Der zweite Spieltag ist Geschichte

Die Südtiroler Sportkegelmeisterschaft wurde in der vergangenen Woche mit der zweiten Runde fortgesetzt. Dabei blieben Sensationen aus. Der 6:2-Auswärtserfolg von Prichsna in Riffian war aber eine kleine Überraschung.

Der Aufsteiger setzte sich bei den heimstarken Keglern von Burggräfler durch und „entführte“ zwei Punkte aus Riffian. Die Eisacktaler gewannen 6:2 (3227:3197) und holten damit die ersten Zähler in der Meisterschaft 2015/16. Die beste Einzelleistung erzielte Josef Sieder (Burggräfler), dem 577 Kegel zu Buche standen. Der Routinier konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Prichsna ist im Frühling in die A1-Klasse aufgestiegen. Genauso wie Schnals, das am zweiten Spieltag jedoch eine 0:8-Packung in Kurtatsch kassierte (3171:3404). In diesem Match zeigte Arnold Peer (Kurtatsch) mit 590 Kegeln auf.

Einen deutlichen 7:1-Heimsieg (3452:3211) gab es auch für St. Georgen, das vor eigenem Publikum Jenesien in die Schranken weisen konnte. Martin Mair erzielte zwar die beste Leistung der Partie. Mit 605 Hölzern konnte der Jenesier die Schlappe jedoch auch nicht abwehren. Ebenfalls 7:1 stand es nach der letzten gespielten Kugel zwischen Passeier und Aldein. Der NBC-Pokal-Teilnehmer setzte sich nach seiner Rückkehr aus Ritzing auswärts am Regglberg durch (3333:3165). Oswald Kofler (Passeier) drückte dem Match mit exakt 600 Hölzern seinen Stempel auf.

Einen 5:3-Heimsieg feierte Sarnthein, und zwar gegen Lana (3351:3240). Hier führte lange Zeit der Klub aus dem Etschtal, ehe die Sarner im Schlussdurchgang – angetrieben von Erich Ainhauser (591) und Daniel Kröss (579) – das Ruder noch herumrissen. Das Spitzenspiel der Runde zwischen Meister Neumarkt und Vizemeister Fugger Sterzing wurde auf den 17. Oktober angesetzt, weil die beiden Teams in der vergangenen Woche bei den internationalen Mannschaftspokal-Wettbewerben im Einsatz waren.


Damen: Die Liga ist zweigeteilt

Bereits nach zwei Runden ist die höchste Spielklasse der Damen zweigeteilt. Fünf Teams haben zwei Siege auf ihrem Konto, zwei Mannschaften einen und die restlichen fünf warten immer noch auf die ersten Zähler in der Saison 2015/16. Ein Erfolgserlebnis gab es dieses Mal für Deutschnofen (4:2 gegen Pfeffersberg), Burggräfler (4:2 gegen Passeier), Vöran Blecherne (6:0 gegen die A. Ratschings), Meister Tirol Mutspitz (5:1 gegen Los Birillos), Villnöß (5:1 gegen Kiens) und Fugger Sterzing (5:1 gegen Meran).

Die Top 6 der Woche heißen am zweiten Spieltag Rabanser (Pfeffersberg/594), Doris Libardi (Passeier/554), Annemarie Innerhofer (Vöran/583), Adele Ainhauser (Tirol Mutspitz/591), Martha Lechner (Kiens/556) und Enikö Tòt (Fugger Sterzing/567).



Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 2. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

Burggräfler – Prichsna 2:6
St. Georgen – Jenesien 7:1
Kurtatsch – Schnals 8:0
Neumarkt – Fugger Sterzing (am 17. Oktober)
Sarnthein – Lana 5:3
Aldein – Passeier 1:7


Die Tabelle:

1. St. Georgen 4 Punkte
2. Kurtatsch 2
3. Burggräfler 2
4. Prichsna 2
5. Jenesien 2
6. Neumarkt 2 (-1 Spiel)
7. Passeier 2 (-1 Spiel)
8. Fugger Sterzing 2 (-1 Spiel)
9. Sarnthein 2 (-1 Spiel)
10. Lana 0
11. Aldein 0
12. Schnals 0



Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 2. Spieltag in der A-Klasse der Damen

Deutschnofen – Pfeffersberg 4:2
Passeier – Burggräfler 2:4
A. Ratschings – Blecherne Vöran 0:6
Tirol Mutspitz – Los Birillos 5:1
Villnöß – Kiens 5:1
Meran – Fugger Sterzing 1:5


Die Tabelle:

1. Vöran Blecherne 4
2. Fugger Sterzing 4
3. Tirol Mutspitz 4
4. Burggräfler 4
5. Deutschnofen 4
6. Villnöß 2
7. Los Birillos 2
8. Pfeffersberg 0
9. Meran 0
10. Passeier 0
11. Kiens 0
12. A. Ratschings 0

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210