l Kegeln

Die Keglerinnen von Frauenmeister Tirol Mutspitz

Tirol Mutspitz ist Frauenmeister – Fugger Sterzing stürzt Neumarkt

Drei Runden vor Schluss hat sich Tirol Mutspitz am vergangenen Samstag zum Frauenmeister in der A-Klasse gekürt. Die Tirolerinnen gewannen am 19. Spieltag das Derby gegen Burggräfler 5:1 und profitierten von der gleichzeitigen Niederlage des Verfolgers Villnöß. Der Titelverteidiger zog gegen Los Birillos mit 1:5 den Kürzeren.

In einem spannenden Spiel behielt Tirol Mutspitz am Ende mit 33 Kegeln Vorsprung die Überhand (2183:2155) und kürte sich erstmals seit sieben Jahren wieder zum Südtiroler Champion. Zuletzt hatte das Quartett um Adele Ainhauser in der Saison 2005/06 den Meistertitel errungen. Beste Spielerin im Derby gegen Burggräfler war Gabi Gamper, die 569 Hölzer zu Fall brachte.

Den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft verdankt Tirol Mutspitz ausgerechnet dem Erzrivalen Los Birillos, der im Derby gegen Villnöß einen 5:1-Sieg feierte (2117:2092). Zur besten Spielerin der Partie avancierte Maria Goller, die 557 Kegel für Los Birillos zu Fall brachte.

Die Würfel sind nach der 19. Runde aber nicht nur an der Tabellenspitze, sondern auch im Keller gefallen. Nach den Niederlagen von Tramin (1:5 gegen Pfeffersberg) und der Auswahl Ratschings (1:5 gegen Meran) stehen auch die Absteiger in die B-Klasse der Frauen fest.

Einen Prestigeerfolg feierte Plose, das sich 5:1 gegen Deutschnofen durchsetzte und Fugger Sterzing behielt mit nur 13 Kegeln Vorsprung in Pfalzen die Oberhand. Das Match endete 4:2 zu Gunsten der Wipptalerinnen. Die beste Einzelleistung in der gesamten A-Klasse erzielte übrigens die junge Viktoria Hofer (Pfeffersberg), für die das Zählwerk bei 577 Hölzern stehen blieb.


Nach 93 Partien ohne Niederlage muss sich Neumarkt erstmals geschlagen geben

Am achten Rückrundenspieltag standen bei den Männern beide Spitzenpartien auf dem Programm. Fugger Sterzing (2.) empfing zu Hause Neumarkt (1.) und St. Georgen (3.) hatte Sarnthein (4.) zu Gast. In beiden Partien behielten die Gastgeber die Oberhand.

Sterzing wies Neumarkt 6:2 in die Schranken. Die Wipptaler zeigten auf ihrer Heimbahn im „Burgfrieden“ eine fast tadellose Vorstellung (3522 Kegel), der der Unterlandler Meister mit 3437 Hölzern zu wenig entgegenzusetzen hatte. Bester Spieler war Stefan Zini. Er brachte 606 Hölzer für die Hausherren zu Fall. Der fünfte Meistertitel von Neumarkt scheint aber nicht in Gefahr zu sein, denn der Vorsprung des Spitzenreiters in der Tabelle auf den Verfolger beträgt immer noch zwei Punkte.

Leichtes Spiel hatte St. Georgen beim 6:2-Erfolg mit Sarnthein (3512:2865). Die Gäste traten zwar zu sechst zur Partie an, doch ein Spieler fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus und musste vorzeitig die Heimreise antreten. Ein Ersatzspieler konnte in der kurzen Zeit nicht mehr aufgetrieben werden. Sarnthein konnte sich zumindest über den „Tagesbesten“ freuen: Daniel Kröss fegte sagenhafte 622 Hölzer von der Bahn.

Kurtatsch feierte am 19. Spieltag einen 5:3-Sieg (3394:3359) gegen die Auswahl Ratschings, die die Punkte im Abstiegskampf dringend notwendig hätte. Auch, weil Vöran überraschend in Dorf Tirol die Oberhand behielt (3350:3335) und damit auf drei Zähler von den Wipptalern davonzog. In Kurtatsch war Claudio Da Canal (Ratschings) bester Werfer. Seine Ausbeute betrug 594 Kegel. Paul Mittelberger trieb hingegen Vöran mit 608 Hölzern zum Sieg.

Immer dünner wird die Luft für Aufsteiger Naturns. Die Vinschger stehen nach der 2:6-Niederlage gegen Lana mit einem Bein in der zweiten Liga. Hier drückte Hans Blaas der Partie seinen Stempel auf (Lana/582 Kegel).

Das ansonsten heimstarke Jenesien musste die zweite Niederlage vor eigenem Publikum in Serie hinnehmen. Die Tschöggelberger zogen gegen Passeier mit 3:5 den Kürzeren. Hier war Oswald Kofler bester Spieler der Partie. Der Passeirer brachte 590 Kegel zu Fall.


Bahnrekord in der D-Klasse

Am 19. Spieltag der Südtiroler Kegelmeisterschaft hatte Alois Innerebnervon Kaltern II gleich doppelten Grund zu feiern. Zum einen erzielte er beim 7:1-Heimsieg gegen Montan III mit 612 Kegeln einen neuen Einzelbahnrekord. Zum anderen war nach dem Triumph auch der Aufstieg von Kaltern II von der D- in die C-Klasse in trockene Tücher gewickelt. Die Überetscher spielten heuer im West-Kreis.


Südtiroler Kegelmeisterschaft, 19. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

Fugger Sterzing – Neumarkt 6:2
St. Georgen – Sarnthein 6:2
Kurtatsch – Auswahl Ratschings 5:3
Jenesien – Passeier 3:5
Tirol Mutspitz – Vöran 3:5
Naturns – Lana 2:6


Die Tabelle:

1. Neumarkt 35 Punkte
2. Fugger Sterzing 33
3. St. Georgen 28
4. Sarnthein 23
5. Jenesien 18
6. Kurtatsch 18
7. Passeier 18
8. Lana 17
9. Tirol Mutspitz 13
10. Vöran 11
11. Auswahl Ratschings 8
12. Naturns 6


Südtiroler Kegelmeisterschaft, 19. Spieltag in der A-Klasse der Frauen

Villnöß – Los Birillos 1:5
Pfeffersberg – Tramin 5:1
Meran – Auswahl Ratschings 5:1
Plose – Deutschnofen 5:1
Tirol Mutspitz – Burggräfler 5:1
Pfalzen – Fugger Sterzing 2:4


Die Tabelle:

1. Tirol Mutspitz 34
2. Villnöß 26
3. Fugger Sterzing 26
4. Los Birillos 24
5. Plose 20
6. Meran 19
7. Pfeffersberg 18
8.Deutschnofen 17
9. Pfalzen 15
10. Burggräfler 14
11. Auswahl Ratschings 8
12. Tramin 7

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210