m Klettern

Filip Schenk (in der Mitte) strahlt nach dem Wettkampf vom Podest

Filip Schenk ist Jugend-Europameister im Bouldern

Großer Erfolg für Filip Schenk: Der Kletterer vom ASV Brixen hat sich in Längenfeld im Ötztal den Europameistertitel in der Kategorie Bouldern der 16- bis 17-Jährigen geholt.

Schenk zeigte sich während des gesamten Wettkampfs souverän und gewann im Finale mit einem großen Vorsprung vor dem Franzosen Leo Avezou und seinem Landsmann Matteo Manzoni aus der Lombardei. Der Grödner scheint in seiner Altersklasse im Bouldern nahezu unschlagbar: Erst vor knapp einem Jahr holte er nämlich in Arco den Weltmeistertitel in der „jüngeren“ Kategorie.

Schenks Teamkollege David Piccolruaz vom ASV Meran verpasste hingegen das Finale. Er kam auf den guten siebten Rang. Insgesamt präsentierte sich die italienische Jugend-Nationalmannschaft in Österreich von ihrer besten Seite und belegte in der Nationenwertung hinter den Gastgebern den zweiten Platz.

Die weiteren Südtiroler Kletterer, die im Ötztal mit am Start waren, beendeten ihre Wettkämpfe jenseits der Top-20. Nora Rainer (AVS Meran) wurde 21., Jana Heinz (AVS Meran) 26. und Katrin Mair (AVS Brixen) 24.

Autor: sportnews