m Klettern

Andrea Ebner in Aktion (Foto: Stefano Michelin) Das LEAD-Podium der Frauen (Foto: Stefano Michelin)

Italien-Cup: Sieg für Andrea Ebner und neuer Südtiroler Rekord im Speed

Die Südtiroler Athleten überzeugten mit einem sehr starken Auftritt beim ersten Italien-Cup im Vorstiegsklettern in Brugherio, Mailand. Allen voran die starke Brixnerin Andrea Ebner (AVS Brixen). Gleich zum Auftakt der Saison konnte sie sich mit einem Sieg vorne weg setzen. Beim Speed-Italien-Cup verbesserte der junge David Piccolruaz seine persönliche Bestzeit und somit auch den Südtirol-Rekord auf 8.34 sec. Er wurde Dritter in der Jugendwertung.

Andrea Ebner vom AVS Brixen ließ mit ihrem Sieg beim ersten Italien-Cup Lead in Mailand aufhorchen. Sie ist zurzeit wohl die vielseitigste Athletin Italiens. Ihre Hauptdisziplin ist Bouldern, wo sie bereits in diesem Jahr in zwei von zwei Italien-Cups auf das Podium kletterte und sich auch für die kommenden Weltcup-Bewerbe qualifiziert hatte. Beim ersten Lead-Bewerb der Saison, gelang ihr das Meisterstück: Sie kletterte den Konkurrentinnen und Favoritinnen im Finale davon und ließ Silvia Cassol aus Belluno und Claudia Ghisolfi aus Turin hinter sich.Am Tag zuvor hatte Andrea auch beim Speed-Italien-Cup mitgeklettert, da sie in der Gesamtwertung aller Disziplinen Titelanwärterin ist. Sie wurde insgesamt Zehnte mit nur zwei Hundertstelsekunden unter ihrer persönlichen Bestzeit.

Zu erwähnen noch der gute Finaleinzug von Jana Messner (AVS Brixen) und achter Platz. In der Jugendwertung wurde sie hinter Sara Morandini und Camilla Moroni Dritte. Die jungen Grödnerin Elisabeth Lardschneider wurde gute Elfte. Mara Plaikner wurde 22te.

Bei den Männern gewann souverän Stefano Ghisolfi aus Turin vor dem jungen Klettertalent Giorgio Bendazzoli aus Schio und Francesco Vettorata aus Belluno. Dem Passeirer David Oberprantacher (AVS Meran) gelang fast die Sensation. Als Zehnter im Halbfinale konnte er bis auf den vierten Platz vorklettern und verpasste das Podium nur sehr knapp. Er kam auf dieselbe Kletterhöhe wie der Drittplatzierte, war aber um eine hundertstel Sekunde langsamer. Mit Filip Schenk (AVS Gröden) als Fünfter und David Piccolruaz (AVS Meran) als Neunter waren noch zwei Landeskaderathleten im Finale. Filip Schenk gewann somit die Jugendwertung vor David Piccolruaz und Nicolò Balducci aus Verona. Für das Halbfinale hatten sich qualifiziert: Juri Unterkofler (AVS Brixen) 13.; Lorenzo Sinibaldi (AVS Gröden) 15. Felix Kiem (AVS Meran) 18.; Janluca Kostner (AVS Gröden) 21. Der junge Jonathan Kiem (AVS Meran) wurde 32.

Gespannt blicken wir nun auf die Heim-Etappe des 2. Italien-Cups Lead am 17. Juni 2017 im Kletterzentrum in Bruneck.


Hier die Podiumsplätze und alle Südtiroler Platzierungen:

LEAD Podium Frauen und Südtiroler Platzierungen:
1.Andrea Ebner (AVS Brixen)
2.Silvia Cassol (Belluno)
3.Claudia Ghisolfi (Polizeisportgruppe)

8.Jana Messner (AVS Brixen)
11.Elisabeth Lardschneider (AVS Gröden)
22.Mara Plaikner (AVS Brixen)

LEAD Podium Männer und Südtiroler Platzierungen:
1.Stefano Ghisolfi (Polizeisportgruppe)
2.Giorgio Bendazzoli (El Maneton Schio)
3.Francesco Vettorata (Climbland Belluno)

4.David Oberprantacher (AVS Passeier)
5.Filip Schenk (AVS Brixen)
9.David Piccolruaz (AVS Meran)
13.Juri Unterkofler (AVS Brixen)
15.Lorenzo Sinibaldi (AVS Gröden)
18.Felix Kiem (AVS Meran)
21.Janluca Kostner (AVS Gröden)
32.Jonathan Kiem (AVS Meran)


SPEED Podium Frauen und Südtiroler Platzierungen:
1.Giorgia Strazieri (Equilibrium Modena)
2.Andrea Rojas Tello (Sasp Turin)
3.Elisabetta Dallabrida (GRP Mezzolombardo) 9.36

10.Andrea Ebner (AVS Brixen) 12.44

SPEED Podium Männer und Südtiroler Platzierungen:
1.Leonardo Gontero (Heeressportgruppe)
2.Ludovico Fossali (Faenza)
3.Christian Dorigatti (GRP Mezzolombardo) 6,92

10.David Piccolruaz (AVS Meran) 8.34
29.Jan Schenk (AVS Meran)




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..