m Klettern

In Bozen freut man sich auf die Italienmeisterschaften im Speedklettern

Italienmeister im Speedklettern gesucht

Am Samstag, 24. September verwandelt sich die Kletterhalle Salewa Cube in Bozen ins Mekka der italienischen Sportkletter-Szene. In der Talferstadt werden nämlich die Italienmeister im Speedklettern ermittelt. Am Mittwoch wurde das Event der Presse vorgestellt.

Beim Speedklettern steht die Geschwindigkeit im Mittelpunkt. Für die Teilnehmer gilt es eine genormte Route so schnell und präzise wie möglich zu klettern. Am Samstag, 24. September, tritt die Elite Italiens an den Wänden des Salewa Cube gegeneinander an.

Am Start ist dann auch Leonardo Gontero. Der 22-Jährige aus dem Piemont ist der amtierende Italienmeister. Er brennt darauf, seinen Titel am Samstag erfolgreich zu verteidigen. Es wäre Gonteros fünfter „Scudetto“ in Serie. Vor dem Wettkampf stapelte der amtierende Champion aber tief. „Es ist nicht gesagt, dass der schnellste gewinnt, es gewinnt immer der präziseste. Für mich hat Ludovico Fossali den Titel schon so gut wie in der Tasche, aber auch mein Teamkollege Alessandro Santoni und der junge Gianluca Zodda sind mögliche Gold-Kandidaten“, glaubt Gontero. Stand Mittwoch haben sich 37 Speedkletterer für die nationalen Meisterschaften eingeschrieben, darunter auch Nora Rainer, Michael Piccolruaz (beide AVS Meran) und Andrea Ebner (AVS Brixen).

Im Rahmen der Pressekonferenz gab Ulla Walder als Vertreterin des italienischen Sportkletterverbandes der Region Trentino-Südtirol Einblick in die Entwicklung der heimischen Sportkletterszene. Derzeit boome das Sportklettern in Südtirol. „Bedingt durch das Dolomitenklettern hat es eine lange Tradition und stößt auf fruchtbaren Boden. Durch die rege Kurstätigkeit des Alpenvereins und im Schulsport erfolgt die erste Annäherung. Im Indoorbereich findet man die schönsten Kletterhallen Italiens in Südtirol. Die gute Verstreuung von bis zu 40 Kletteranlagen ist für junge Sportkletterer ideal und Outdoorklettern ist in den über 80 Klettergärten des Alpenvereins und Bouldergebieten möglich“, erläuterte Walder.

Dem Medientermin wohnten auch Gastgeberin Ruth Oberrauch und Martin Knapp, Geschäftsführer des Salewa Cube, bei.


Programm Italienmeisterschaften im Speedklettern (Samstag, 24. September)

18 Uhr: Qualifikation
19.30 Uhr: Finale
20 Uhr: Preisverleihung

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210