m Klettern

Am Ziel: Stefan Scarperi ist Italienmeister im Bouldern

Stefan Scarperi ist Italiens Boulder-Champion

Stefan Scarperi hat am Sonntag den Italienmeistertitel im Bouldern gewonnen. Der Wettkampf fand in Modena im Rahmen der Wintersportmesse "Skipass" statt.

Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) gelang eine Glanzleistung. Als einziger Athlet kletterte er zwei Boulder bis zum Top und gewann zum ersten Mal in seiner Karriere den Italienmeistertitel. Die Ehrenplätze gingen an Marcello Bombardi (Heeressportgruppe) und Riccardo Piazza (Perugia). Damit ist Scarperi auch Italiencup-Gesamtsieger im Bouldern. Titelverteidiger Michael Piccolruaz (AVS Meran) wurde Siebter, sein Teamkollege Lukas Moser 39. Der Turiner Stefano Ghisolfi (Polizeisportgruppe) gewann die Kombinationswertung Scarperi und Leonardo Gontero (Turin).

Bei den Frauen ging der Sieg an die 15-jährige Asja Gollo aus Turin, Italiencup-Gesamtsiegerin im Bouldern 2014 und Italienmeisterin im Schwierigkeitsklettern 2014. Andrea Ebner (AVS Brixen) qualifizierte sie sich als Zweitplatzierte für das Finale, belegte dort aber nur Rang sechs.

Eine ansprechende Leistung zeigte Jana Hainz vom AVS Meran, die auf den siebten Platz kletterte. Giulia Alton (AVS Meran) wurde mit zwei Bouldern im ersten Versuch und vier Zonengriffe Achte, Katrin Mair (AVS Bruneck) belegte Rang 21.

Mit ihren Platzierungen haben die Meraner Athleten zum Sieg der Mannschaftswertung des AVS Meran beigetragen. Der Verein siegte um einen halben Punkt Vorsprung auf die Vereine CUS Turin und die Heeressportgruppe.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210