p Leichtathletik

Die Grödnerin Alessia Goffi will in Brixen um eine Medaille mitwerfen. © Fidal / Grana

U18-Elite in Brixen

Am Sonntag, 29. Mai wird in Brixen zum 39. Mal der internationale Vergleichskampf der Jugend-Regionalauswahlen „Brixia Meeting“ ausgetragen. Mit dabei sind die besten nationalen Nachwuchsathleten, als auch die größten Südtiroler Talente.

2020 musste das Brixia-Meeting coronabedingt abgesagt werden, im Vorjahr fand im Herbst lediglich ein Ersatzmeeting statt. Heuer kann das wichtigste Südtiroler Nachwuchs-Meeting wieder in der gewohnten Größenordnung stattfinden. Das Starterfeld umfasst 19 Teams, der Großteil davon kommt aus unterschiedlichen Regionen Italiens. Auch einige Mannschaften aus Bayern, Baden-Württemberg, dem Tessin und Slowenien sind für das Brixia gemeldet. Insgesamt beziehen während des Wettkampftages mehr als 750 Nachwuchssportler, Trainer und Funktionäre ihr Quartier im Eisacktal. Das Event zählt zu den wichtigsten U18-Veranstaltungen in Mitteleuropa und ist gleichzeitig ein Gradmesser für die Italienmeisterschaft Mitte Juni in Mailand.


Die Südtiroler Hoffnungsträger

Auch einige Südtiroler Leichtathletik-Talente rechnen sich Podiumschancen aus. Im Vorjahr gewann 1500-Meter-Ass Euan De Nigro Gold, außerdem stiegen sechs weitere einheimische Athleten aufs Podium. Von diesen sieben Südtirolern steht heuer nur noch Alessia Goffi am Start. Die Grödnerin will heuer wieder um eine Spitzenposition kämpfen. Goffi ist im Speerwurf mit der sechstbesten Weite (45.01 Meter) gemeldet, eine Podestplatzierung ist durchaus möglich. Gute Karten hat auch Agata D’Angelo. Das Aushängeschild von der SG Eisacktal geht über 400-Meter-Hürden mit der Zeit von 1:04.53 Minuten an den Start. Nur fünf Athletinnen sind in der Meldeliste vor D’Angelo.

Werden die Vorleistungen als Marker herangezogen, hat bei den Burschen kein Südtiroler eine realistische Medaillenchance. 400-Meter-Hürdenläufer Daniele Tomasi vom CSS Leonardo da Vinci hat die besten Karten für eine gute Platzierung.


Das Südtiroler Aufgebot beim Brixia Meeting 2022:

Mädchen
100m: Lorena Lingg (LAC Vinschgau) 12.74
200m: Franziska Baumgartner (SG Eisacktal) 26.95
400m: Vanessa Russo (Merano Atletica) 1:01.25
800m: Laura Markart (SV Sterzing) 2:25.70
1500m: Marion Oberhofer (SG Eisacktal) 4:57.42
100m Hürden: Emy Pupp (SSV Brixen) 15.33
400m Hürden: Agata DAngelo (SG Eisacktal) 1:04.53
Staffel 4x100m: Südtirol (Lorena Lingg, Franziska Baumgartner, Aurora Mora, Federica Bramezza)
Stab: Vittoria Giovanelli (Athletic Club 96 Bozen) 2.60
Drei: Vittoria Giovanelli (Athletic Club 96 Bozen) 10.44
Weit: Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 5.03
Hoch: Laura Hofer (SV Lana) 1.59
Kugel: Nadia Prato (SG Eisacktal) 9.28
Diskus: Nadia Prato (SG Eisacktal) 29.03
Speer: Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 45.01
Hammer: Elisa Cesara Lucchiari (SAF Bolzano) 17.57

Buben
100m: Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 11.29
200m: Christian Valt (Athletic Club 96 Bozen) 24.12
400m: Ivan Domenici (Südtirol Team Club) 53.99
800m: Jakob Mayr (SSV Bruneck) 2:04.07
1500m: Valentino Melle (Südtirol Team Club) 4:27.69
110m Hürden: Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 15.15
400m Hürden: Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 57.59
Staffel 4x100m: Südtirol (Tobias Jocher, Christian Valt, Gabriel Emanuel Filip, Mattia Cruciotti)
Stab: Mattia Bucciarelli (Athletic Club 96 Bozen) 3.80
Drei: Ivan Girelli (Athletic Club 96 Bozen) 11.48
Weit: Kevin Lubello (CSS Leonardo da Vinci) 6.05
Hoch: Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 1.90
Kugel: Marco Pentore (CSS Leonardo da Vinci) 10.18
Diskus: Fuio Xul Robinson (CSS Leonardo da Vinci) 28.11
Speer: Simon Burgmann (ASC Passeier) 43.57
Hammer: Marco Pentore (CSS Leonardo da Vinci) 30.29

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH