p Leichtathletik

Shawn Barber stellte im Vorjahr einen neuen Platzrekord auf

An die Stäbe, fertig, los!

Wer in Südtirol an Stabhochsprung denkt, der kommt um das Meeting in Schlanders nicht umhin. Am Freitag, 22. Juli findet das Vinschger Sportevent bereits zum 15. Mal statt. Athletenmanager Erwin Schuster hat für die halbrunde Jubiläums-Ausgabe wieder zahlreiche Topspringer anlocken können.

Stabhochsprung-Weltmeister Shawn Barber aus Kanada ist zwar nicht am Start. Doch seinen Platzrekord von 5,84 Metern wollen die anderen Teilnehmer dennoch knacken. Etwa der Brasilianer Thiago Braz da Silva, der in diesem Jahr bereits eine Höhe von 5,93 Metern geschafft hat. Oder der dreimalige Sieger des Schlanderser Stabhochsprungmeetings am Kulturhausplatz, der Grieche Konstadinos Filippidis. Er ist heuer schon 5,84 Meter gesprungen.

Der LAC Vinschgau, der das Event in Zusammenarbeit mit dem ASV Schlanders ausrichtet, darf außerdem den US-Amerikaner Mark Hollis (PB 2016: 5,70 Meter) begrüßen. Am Start sind auch der Deutsche Hendrik Gruber (5,61), der „Azzurro“ Alessandro Sinno (5,45), bzw. der Meraner Manfred Menz (4,90).

Im Anschluss an das Springen, das um 20.15 Uhr beginnt und gegen 22 Uhr endet, gibt es ein Live-Konzert mit der bekannten Gruppe „Mainfelt“, deren Leadsänger, Patrick Strobl, aus Schlanders kommt.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210