p Leichtathletik

Julia Calliari und Caren Agreiter (Foto: running.bz.it) Michael Albrecht (Foto: Colombo)

Calliari und Agreiter bei der Junioren-EM, Albrecht beim EYOF

Auch drei Südtiroler Athleten werden mit der italienischen Leichtathletik-Nationalmannschaft an den beiden Jugend-Großereignissen dieses Sommers teilnehmen. Julia Calliari vom Läuferclub Bozen und Caren Agreiter vom SSV Bruneck starten vom 16. bis 19. Juli bei der Junioren-Europameisterschaft im schwedischen Eskilstuna, während der Meraner Michael Albrecht vom 26. Juli bis 1. August am European Youth Olympic Festival im georgischen Tiflis teilnehmen wird.

Calliari, Agreiter und Albrecht wurden heute vom Verantwortlichen der italienischen Jugend-Nationalmannschaften, Stefano Baldini und seinem Assistenten Tonino Andreozzi in die „squadra azzurra“ einberufen.

Insgesamt schickt Italien 74 Athleten der Altersklasse U20 (34 Herren und 40 Frauen) zur Junioren-EM nach Schweden. Darunter Julia Viktoria Calliari. Die Athletin von Hans Pircher wird die 100m und wahrscheinlich auch 4x100m-Staffel bestreiten. Die 18-Jährige aus Siebeneich hat vor zwei Wochen in Rieti bei der U20-Italienemisterschaft die Silbermedaille mit der neuen persönlichen Bestzeit von 11,88 Sekunden gewonnen. Dabei verbesserte sie den 17 Jahre alten Landesrekord der Bruneckerin Cornelia Kupa um drei Hundertstel. Calliari ist die zweitschnellste Südtirolerin aller Zeiten über 100 m: Nur die Boznerin Erica Rossi (in der allgemeinen Klasse) war im Juni 1977 in Florenz mit 11,87 Sekunden eine Hundertstel schneller.

Die 18-Jährige Caren Agreiter vom SSV Bruneck startet hingegen Eskilstuna über 400m-Hürden. Über diese Distanz wurde sie bei der Junioren-Italienmeisterschaft in Rieti in ausgezeichneten 59,47 Sekunden Dritte. Agreiter verbesserte ihre alte Bestmarke um neun Zehntel und stellte auch einen neuen U20-Landesrekord. Die Athletin von Gert Crepaz enttrohnte eine der ganz Großen der Südtiroler Leichtathletik, Monika Niederstätter, die vor 23 Jahren in Turin 59,78 Sekunden lief.


Michael Albrecht für die 400m und die 4x100m-Staffel einberufen

Der 400m-Läufer Michael Albrecht vom Sportclub Meran ist hingegen für das European Youth Olympic Festival (EYOF) in Tiflis einberufen worden. Albrecht ist einer der 24 “Azzurri” der Jahrgänge 1999 und 2000 bei den Spielen in Georgien. Der Meraner kürte sich im Vorjahr zum U16-Italienmeister über 300 m. Heuer wurde er in Mailand bei den U18-Titelkämpfen Zweiter über 400m. Trotzdem strahlte der 16-Jährige nach dem Rennen, denn in 49.06 Sekunden stellte er einen neuen U18-Landesrekord auf. Albrecht verbesserte die alte Bestmarke des Boznerns Raffaele Fusaro um 68 Hundertstel. Im Vorjahr lief Fusaro 49.74 Sekunden.


Valentina Cavalleri bei der U23-Europameisterschaft?

Noch ist es nicht offiziell, aber wahscheinlich wird auch die Pusterin Valentina Cavalleri für die U23-Europameisterschaft in Tallin (Estland) vom 2. bis 9. Juli einberufen, obwohl sie über 400m-Hürden das vom Verband vorgeschriebene Minimum (59.30 Sekunden) nicht geschafft hat. Vor zwei Wochen lief Cavalleri in Rieti, als sie Silber bei der U23-Italienmeisterschaf holte, 59.82 Sekunden.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210