p Leichtathletik

Valentina Cavalleri aus Innichen konnte in Locarno voll überzeugen.

Cavalleri und Nardelli überzeugen in Locarno

Zum Saisonabschluss der Leichtathletik-Bahnsaison findet traditionell immer das Arge-Alp-Meeting statt. Heuer wurde das länderübergreifende Treffen in Locarno ausgetragen. Die Südtiroler Landesauswahl feierte dabei fünf Tagessiege und belegte in der Mannschaftswertung Rang 4.

Auch heuer fuhr Südtirol wieder mit einer sehr jungen Mannschaft in die Schweiz. In Locarno zeigten die einheimischen Athleten eine bärenstarke Leistung, vor allem mit den beiden Aushängeschildern Petra Nardelli und Valentina Cavalleri. Die Innicherin Cavalleri gewann die 400-m-Hürden in 1:00.52 Minuten, die Eggerin Nardelli belegte im 200-m-Lauf Platz 2 in 24.33 Sekunden. Zusammen gewannen sie mit Isabel Vikoler und Federica Cavalli Gold mit der 4x400-m-Staffel. Nardelli sicherte sich über 4x100 m zudem Silber mit Milla Möseneder, Cavalli und Isabel Eccli.


Cavalli gewann außerdem in ihrer Paradedisziplin über 400 m Bronze in 55.80 Sekunden, Eccli wurde im Weitsprung mit guten 5.67 m Zweite, nur einen Zentimeter hinter der Tirolerin Lisa Felderer. Gold ging auch an Nathalie Kofler. Die Lananer Stabhochspringerin überquerte 4.00 m. Die Vinschger Hochspringerin Lorena Lingg erreichte mit 1.66 m Rang 3.

Eine überragende Vorstellung zeigte bei den Herren Hubert Göller. Der 44-jährige Passeirer Speerwerfer setzte sich nicht nur in seiner Paradedisziplin durch, mit 62.89 m stellte er zudem eine neue Saisons-Bestmarke auf. Ganz oben auf dem Podest stand auch Alberto Masera: Der Bozner siegte im Hochsprung mit 2.05 m. Knapp am Podest vorbeigeschrammt ist hingegen Riccardo Vantini. Über 400 m Hürden musste sich das Aushängeschild vom CSS Leonardo da Vinci mit Platz 4 begnügen.

In der Gesamtwertung belegte Südtirol mit 214,5 Punkten den vierten Rang. Der Sieg ging einmal mehr an die Athleten aus Bayern, die sich mit 281,5 Zählern klar vor der Lombardei (238) und dem Tessin (217) durchsetzen konnten.

Die Ergebnisse der Südtirol-Auswahl beim Arge-Alp-Meeting in Locarno
Damen
100m: 6. Petra Nardelli (Südtirol Team Club) 12.43
100m: 18. Milla Möseneder (Südtirol Team Club) 13.28
200m: 2. Petra Nardelli (Südtirol Team Club) 24.33
200m: 17. Milla Möseneder (Südtirol Team Club) 27.85
400m: 3. Federica Cavalli (Südtirol Team Club) 55.80
800m: 4. Linda Palumbo (Südtirol Team Club) 2:17.92
800m: 8. Greta Chizzali (SG Eisacktal) 2:22.27
3000m: 4. Linda Palumbo (Südtirol Team Club) 9:42.31
100m Hürden: 5. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 14.74
100m Hürden: 12. Linda Maria Pircher (SV Lana) 15.78
400m Hürden: 1. Valentina Cavalleri (CS Esercito) 1:00.52
400m Hürden: 7. Miriam Ploner (Südtirol Team Club) 1:06.48
Weit: 2. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 5.67
Hoch: 3. Lorena Lingg (LAC Vinschgau) 1.66
Stab: 1. Nathalie Kofler (SV Lana) 4.00
Diskus: 11. Karoline Puntaier (SG Eisacktal) 32.79
Diskus: 15. Linda Maria Pircher (SV Lana) 26.42
Kugel: 6. Linda Maria Pircher (SV Lana) 10.93
Speer: 11. Chiara Goffi (Atletica Gherdeina) 33.65
Speer: 15. Annika Oberrauch (SV Lana) 28.30
Staffel 4x100m: 2. Südtirol (Möseneder, Cavalli, Eccli, Nardelli) 47.74
Staffel 4x400m: 1. Südtirol (Vikoler, Cavalleri, Nardelli, Cavalli) 3:54.11

Männer
100m: 13. Simon Federer (KSV Kaltern) 11.68
100m: 14. Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 11.71
100m: 17. Elias Nicolas Vonella (CSS Leonardo da Vinci) 11.88
200m: 12. Simon Federer (KSV Kaltern) 23.30
200m: 13. Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 23.39
200m: 14. Elias Nicolas Vonella (CSS Leonardo da Vinci) 24.24
400m: 11. Luca Boesso (SSV Bruneck) 52.28
800m: 15. Andres Felipe Magro (CSS Leonardo da Vinci) 2:06.66
5000m: 11. Raphael Joppi (Südtiroler Laufverein) 16:10.97
110m Hürden: 9. Luca Boesso (SSV Bruneck) 16.54
400m Hürden: 4. Riccardo Vantini (CSS Leonardo da Vinci) 54.45
Weit: 7. Simon Zandarco (SV Lana) 6.83
Hoch: 1. Alberto Masera (SV Lana) 2.05
Stab: 6. Simon Zandarco (SV Lana) 4.20
Diskus: 10. Jan Fragiacomo (CSS Leonardo da Vinci) 36.05
Diskus: 15. David Pircher (SV Lana) 29.28
Kugel: 14. Alberto Masera (SV Lana) 10.84
Speer: 1. Hubert Göller (Athletic Club 96 Bozen) 62.89
Speer: 6. David Pircher (SV Lana) 48.50
Staffel 4x100m: 6. Südtirol (Federer, Cruciotti, Vonella, Zandarco) 44.52
Staffel 4x400m: 5. Südtirol (Boesso, Vantini, Magro, Zandarco) 3:27.38

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210