p Leichtathletik

Am Freitag gibt sich die Stabhochsprung-Elite in Schlanders ein Stelldichein

Chinesischer Rekordhalter kommt nach Schlanders

Das internationale Stabhochsprungmeeting in Schlanders ist um eine weitere Attraktion reicher: Bei der renommierten Veranstaltung im Vinschgau wird auch der chinesische Rekordhalter Xue Changrui an den Start gehen.

Changrui ist der erste Chinese, der das Meeting in Schlanders bestreitet. Der 26-Jährige kommt mit einer persönlichen Bestleistung von 5,81 m nach Südtirol. Neben Changrui gab auch der Italiener Claudio Stecchi in letzter Minute seine Teilnahme in Schlanders bekannt. Der „Azzurro“ galt lange Zeit als Nachfolger des legendären Giuseppe Gibilisco und überzeugte in diesem Jahr bereits mit einem Sprung über 5,55 m. Durch die Anmeldung Changruis und Stecchis stieg die Zahl der Springer auf 14 an.

Kurios: Der Start von John Ernest Obiena aus den Philippinen stand lange Zeit auf der Kippe. Der Asiate verlor vor wenigen Wochen alle seine Stäbe, als sie bei einer Flugreise zerstört wurden. Nur dank der finanziellen Unterstützung vieler Sportsfreunde war es für Obiena möglich, neue Stäbe anzukaufen und seine Teilnahme in Schlanders zu bestätigen.

Die 16. Augsabe des internationalen Stabhochsprungmeetings auf dem Kulturhausplatz in Schlanders beginnt am Freitag um 20.15 Uhr.

Autor: sportnews