p Leichtathletik

Daniel Pattis (2. von links) strahlt vom Podest Der 19-jährige Tierser bei der Zielankunft

Daniel Pattis ist U20-Vize-Weltmeister im Berglauf

Nach Silber bei der U20-Berglauf-EM im slowenischen Kamnik, kürte sich Daniel Pattis am Sonntag in Premana in der Provinz Lecco auch zum U20-Vize-Weltmeister. Der 19-Jährige aus Tiers musste sich nur Oscar Chelimo aus Uganda geschlagen geben. Im Teambewerb holte Pattis mit Andrea Prandi, Andrea Rostan und Stefano Martinelli außerdem noch Bronze.

Vor drei Wochen in Kamnik bei der U20-EM, die nur bergauf ging, belegte Pattis hinter dem Rumänen Gabriel Boularda den zweiten Platz. Bei der WM Premana (bergauf/bergab) zeigte er erneut eine bärenstarke Leistung und gewann Silber. Im Vorjahr musste er sich bei den Titelkämpfen in Bulgarien noch mit Rang 6 begnügen. Bei der heurigen 33. Auflage der Berglauf-Weltmeisterschaft gingen in der U20-Altersklasse insgesamt 60 Läufer aus 20 verschiedenen Nationen auf die 6.5-km-lange Strecke.

Zuerst sorgten die Rumänen Rusu und Garcea fürs Tempo, dann übernahm Oscar Chelimo die Führung. Die „Azzurri“ blieben im Spitzenfeld. Als sich dann Chelimo absetzen wollte, folgten ihm Daniel Pattis und der US-Amerikaner Talon Hull. Chelimo holte sich schließlich den WM-Titel, mit 56 Sekunden Vorsprung auf Pattis und 1.15 Minuten auf Hull. Andrea Prandi belegte den elften Rang, knapp vor Andrea Rostan, während Stefano Martinelli 15. wurde. Im Teambewerb belegte Italien mit 25 Punkten hinter Rumänien (13) und Uganda (22) den dritten Platz.

Dominiert wurden die Titelkämpfe von den afrikanischen Athleten. Neue U20-Weltmeisterin ist Risba Chebet, ebenfalls aus Uganda, in der Allgemeinen Klasse gingen die Goldmedaillen an ihrem Landsmann Victor Kiplangat und Lucy Murigio aus Kenia.


Ergebnisse U20-Berglauf-Weltmeisterschaft - Premana

1. Oscar Chelimo (UGA) 26.46 Minuten
2. Daniel Pattis (ITA/Tiers) 27.42
3. Talon Hull (USA) 28.01
4. Dorin Rusu (ROU) 28.25
5. Anthony Ayeko (UGA) 28.27

11. Andre Prandi (ITA) 28.58
12. Andrea Rostan (ITA) 29.16
15. Stefano Martinelli (ITA) 29.47

Autor: sportnews