p Leichtathletik

Isabel Vikoler startet mit der SG Eisacktal bei den U18 Titelkämpfen Nicolò Tomada (Athletic Club 96 Bozen) Julia Calliari Petra Nardelli

Die Nachwuchsathleten messen sich in Spilimbergo und Caorle

Am kommenden Samstag und Sonntag wird in Spilimbergo, in der Provinz Pordenone, das B-Finale der italienischen Klub-Meisterschaft der U18-Jährigen ausgetragen. Mit dem Athletic Club 96 Bozen und der SG Eisacktal auch zwei Teams aus Südtirol am Start.

Der Italienmeistertitel der U18-Jährigen wird in Orvieto (Provinz Terni) vergeben, wo sich im A-Finale zwölf Männer- und Frauen-Teams duellieren. Das B-Finale wurde unterdessen in vier geographische Zonen unterteilt, die an unterschiedlichen Standorten über die Bühne gehen. Der Nord-Ost-Kreis, in dem neben den Teams aus Südtirol auch jene aus Friaul-Julisch-Venetien, dem Veneto und dem Trentino antreten, wird in Spilimbergo ausgetragen. Bei den Männern vertritt der Athletic Club 96 Bozen die nördlichste Provinz Italiens, bei den Frauen unterdessen die SG Eisacktal.


Die Junioren treten in Caorle an

Unweit von Spilimbergo, nämlich in Caorle, steht am Wochenende die fünfte Auflage des „Trofeo Città di Caorle“ am Programm. Dieser wird in diesem Jahr nicht mehr als Meisterschaft einzelner Regionen, sondern als Wettkampf territorialer Gebiete ausgetragen.

Insgesamt treten vier Mannschaften gegeneinander an, die folgende italienische Kreise vertreten: Nord-Ost, Zentral-Nord, Zentrum und Süden. Jede Auswahl darf pro Wettbewerb zwei Athleten einsetzen. In der Teilnehmerliste stechen besonders fünf Südtiroler Namen hervor, nämlich jene von Julia Viktoria Calliar (100m und 4x100m-Staffel) und Petra Nardelli (400m und 4x400m-Staffel) vom Läuferclub Bozen, Hochspringerin Franziska Kofler vom ASV Lana, Weitspringerin Lisa Seppi von der SG Eisacktal sowie Alessandro Monte (100m und 4x100m-Staffel) vom Athletic Club 96. Sie alle gehen für das Team Nord-Ost an den Start.

Am Samstag beginnen die Wettkämpfe in Caorle um 15.45 Uhr, tags darauf geht es um 9.15 Uhr los.



Teilnehmer U18-Klub-Italienmeisterschaft (Finale B) in Spilimbergo:

Männerteams
1. Atletica Udinese Malignani 12488 Punkte
2. Atletica Vis Abano 12013
3. Atletica Biotekna Marcon 11835
4. Fondazione Marcantonio Bentegodi 11828
5. Libertas Sanvitese Iperottica 11731
6. Atletica Insieme New Foods 11483
7. Atletica Trento 11481
8. Fiamme Oro Padova 11440
9. GSD Valsugana Trentino 11430
10. Athletic Club 96 Etschwerke AG Bozen11388
11. Atletica Brugnera Friulintaglia 11324
12. Aristide Coin Venezia 10893

Team Athletic Club 96 Bozen
100m: Kevin Giacomelli (11.65)
200m: Patrick Montin (23.28)
400m: Patrick Montin (51.91)
800m: Lorenzo Telchini (2.02.53)
1500m: Luca Agosti (4.35.64)
100m Hürden: Nicolò Tomada (15.60)
400m Hürden: Nicolò Tomada (56.53)
Hoch: Nicolò Fusaro (1.81)
Stab: Nicolò Fusaro (3.80)
Weit: Kevin Giacomelli (5.97)
Dreisprung: Simone Emanuelli (11.54)
Diskus: Simone Rizzello (32.14)
Kugel: Simone Emanuelli9.66
Hammer: Simone Rizzello (24.09)
Speer: Luca Agosti (45.03)
4x100m: Simone Emanuelli, Kevin Giacomelli, Simone Rizzello Lorenzo Telchini
4x400m: Nicolò Fusaro, Patrick Montin, Lorenzo Telchini, Nicolò Tomada

Frauenteams
1. GS La Piave 2000 12978
2. Atletica Riviera del Brenta 12976
3. Aristide Coin Venezia 12268
4. Fondazione Marcantonio Bentegodi 11814
5. Libertas Valpolicella Lupatotina 11706
6. SG Eisacktal Raiffeisen 11693
7. Atletica Insieme New Foods 11587
8. Atletica Brugnera Friulintagli 11470
9. Corpo Libero Athletic Team 11437
10. US Quercia Trentingrana 10549
11. Atletica Vis Abano 10246
12. Polisportiva Triveneto Trieste 10123

Team SG Eisacktal
100m: Asia Monopoli (13.04)
200m: Giorgia Barbiero (28.00)
400m: Carmen Vikoler (1.01.55)
800m: Carmen Vikoler (2.21.92)
1500m: Sopgia Zingerle (4.51.28()
3000m: Sophia Zingerle (10.09.78)
100m Hürden: Isabel Vikoler (15.29)
400m Hürden: Isabel Vikoler (1.03.84)
2000m Hindernis: Alizè Bosio
Hoch: Anna Edenhauser (1.50)
Weit: Isabel Sader (5.28)
Dreisprung: Alessia Leitner (10.53)
Diskus: Michela Maccani
Kugel: Giorgia Barbiero (8.09)
Hammer: Camilla Ferrarese
Speer: Julia Debertol (23.40)
4x100m: Giorgia Barbiero, Camilla Ferrarese, Asia Monopoli, Isabel Sader
4x400m: Alizè Bosio, Anna Edenhauser, Carmen Vikoler, Isabel Vikoler

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210