p Leichtathletik

Gerd Frick wird auch dieses Jahr zu den Hauptdarstellern zählen.

Dorflaufserie tourt wieder durch Südtirol

Generationen von laufbegeisterten Südtirolern, vom Hobbyläufer bis hin zu Olympiafinalist Christian Obrist, haben an den VSS-Dorfläufen durch die Städte und Dörfer Südtirols teilgenommen. Am Samstag ist Gargazon als 48. Ort erstmals Ausrichter eines Dorflaufs. Es ist der 270. seit 1980.

Olympiafinalist Christian Obrist hat bei den Stadt- und Dorfläufen in seiner Jugendzeit 38 Mal gewonnen. Masters-Athleten wie Albert Rungger oder Rosy Pattis kommen sogar auf über 100 Siege. Die Dorfläufe sind einerseits da, um jungen Sportler den Einstieg in den Laufsport schmackhaft zu machen. Auf der anderen Seite haben sie Volkslaufcharakter. Spitzenläufer sorgen aber immer wieder für ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld. Der erste Dorflauf fand am 28. Juni 1980 in Schlanders statt. Gargazon ist am Samstag bereits der 48. Ort in Südtirol, in dem ein Dorflauf ausgetragen wird. Gleichzeitig ist es der insgesamt 270. Dorflauf. Das Interesse an den Volksläufen durch die Ortschaften Südtirols ist nach wie vor groß. Die Teilnehmerzahl ist weiterhin steigend. Knapp 3000 Teilnehmer verzeichnete die Laufserie im Vorjahr. Rund um den Haider See waren sogar 520 Läuferinnen und Läufer am Start.

Zur 32. Auflage zähen acht Läufe. Sarnthein und der Haidersee-Lauf sind bereits zum sechsten Mal in Folge Austragungsort. In Sarnthein wird heuer sogar schon zum 28. Mal gelaufen. Der Haidersee-Lauf ist inzwischen der mit Abstand größte mit über 500 Teilnehmern. Die VSS-Landesmeister über 10.000 m (Männer) und 5000 m (Frauen) werden heuer erneut in Prad ermittelt. Das Finale steigt am 2. Oktober in Oberrasen. Erstmals seit 1992 ist auch Latsch wieder Schauplatz eines Dorflaufs. Allerdings wird diesmal auf der Bahn gelaufen. "Die Rennen finden heuer am 28. Mai im Vorfeld des internationalen Hochspungwettbewerbs Superjump statt. Dadurch verknüpfen wir die Dorfläufe noch mehr mit der Leichtathletik auf der Bahn", erklärt Referent Reinhold Rogen. Gelaufen wird in 25 Altersklassen. Dazu kommt die Schnupperkategorie der fünf- bis Siebenjährigen. Für die Gesamtwertung zählen die besten sechs Ergebnisse. Außerdem gibt es eine Vereinswertung. Vom Asphalt-Untergrund über Wiese bis hin zu Schotter mit unterschiedlichen Streckenlängen und -profilen ist für jeden Laufgeschmack etwas dabei. Diesen Samstag erfolgt der Start um 10.30 Uhr im Ortskern von Gargazon.


Die Termine 2011:

Samstag, 9. April: Gargazon (16 Uhr)
Sonntag, 8. Mai: Prad (10.30 Uhr), VSS-Landesmeisterschaft
Samstag, 28. Mai: Latsch (15 Uhr), Bahnwettbewerb
Samstag, 23. Juli: Niederdorf (16.30 Uhr)
Samstag, 8. August: Sarnthein (16.30 Uhr)
Sonntag, 21. August: Haider See (10.30 Uhr)
Sonntag, 18. September: Algund (10.30 Uhr)
Sonntag, 2. Oktober: Oberrasen (11 Uhr), Finale

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210