p Leichtathletik

Über 500 Teilnehmer waren beim Toblacher Nachtlauf dabei (toblach.info)

Favoritensiege beim Toblacher Nachtlauf

Am Wochenende ging die 39. Ausgabe des Toblacher Nachtlaufs über die Bühne. Der traditionelle Straßenlauf, an dem über 500 Athleten teilnahmen, endete mit Siegen für Daniel Hackhofer und Agnes Tschurtschenthaler.

Im Feld der Herren war Hackhofer in Abwesenheit des Triathleten Matthias Steinwandter nicht zu schlagen. Der Pusterer legte die etwa zehn Kilometer lange Strecke in 32.51,9 Minuten zurück und verwies Stefan Zelger um 38 Sekunden auf den zweiten Platz. Jakob Sosniok belegte mit knapp eineinhalb Minuten Rückstand den dritten Platz.

AgnesTschurtschenthaler triumphierte bei den Damen mit einer Zeit von 34.34,8 Minuten. Diese Zeit hätte sogar in der Herrenkategorie zu einem fünften Platz gereicht. Auf den Rängen zwei und drei positionierten sich mit großen Rückständen Elena Casaro und Birgit Klammer.


Ergebnisse 39. Toblacher Nachtlauf:

Herren

1. Daniel Hackhofer (AC2000 Toblach) 32.51,9 Minuten
2. Stefan Zelger (AC 2000 Toblach) 33.29,1
3. Jakob Sosniok (Atletic Club) 34.18,6
4. Thomas Steiner (SSV Bruneck Triathlon) 34.23,6
5. Julian Brunner (AC2000 Toblach) 34.44.4
6. Michele Oberti (Atletica Bergamo 1959) 35.58,3
7. Martin Taschler (Skiclub Toblach) 36.04,4
8. Georg Demetz 36.27,4
9. Valentin Weissteiner (Laufclub Pustertal) 36.32,7
10. Alexander Steinmair (SSV Pichl/Gsies) 36.45,4

Damen

1. Agnes Tschurtschenthaler (Polisportiva AVI Sterzing) 34.34,8
2. Elena Casaro (EsseTre Running Mestre) 38.06,7
3. Birgit Klammer (ASV Gherdeina Runners) 40.43,1
4. Irmgard Huber (Sportunion Strassen) 42.03,8
5. Gertrud Tasser 42.30,1
6. Laura Buttignol (Azzano Runners) 42.35,3
7. Roswitha Moser 43.23,3
8. Rebecca Walder (AC2000 Toblach) 43.24,8
9. Verena Ebner (Badiasport) 43.26,0
10. Manuela Perathoner (ASV Gherdeina Runners) 44.39,4

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210