p Leichtathletik

Eppaner Weinstraßenlauf (Foto Franz Spiess)

Fidal stellt neue „Südtirol Running Trophy 2017” vor

Der Südtiroler Leichtathletikverband kündigte am Donnerstagnachmittag die neue Rennserie „Südtirol Running Trophy 2017” an. Um daran teilnehmen zu können, muss ein Athlet mindestens ein Straßen-, Berg- und Pistenrennen bestreiten.

Die Teilnahmebedingungen sind dabei klar. Jeder Athlet über 18 Jahren darf an der Rennserie teilnehmen, sofern er bei einem Südtiroler Leichtathletikverein für das Jahr 2017 gemeldet ist. Traditionsreiche Rennen, wie z.B. der Eppaner Weinstraßenlauf oder das Bergrennen von Kastelruth nach Marinzen sind nur zwei der insgesamt neun Läufe der „Südtirol Running Trophy 2017”.


Wie wird der Sieger ermittelt?

In allen neun Rennen werden Punkte vergeben. Je besser die Platzierung eines Athleten, umso weniger Punkte werden ihm zugeschrieben. Jeder Teilnehmer muss mindestens einen Straßen-, Berg- und Bahnlauf bestreiten, um gewertet zu werden. Es zählen die fünf besten Ergebnisse. Die Läufer mit der niedrigste Punktezahl am Ende der Saison sind die Sieger der „Südtirol Running Trophy 2017”.



Die Rennen der „Südtirol Running Trophy 2017”


Straßenrennen
Winterlauf 10 km Meran, 25.02.2017
Kalterer See Halbmarathon, 02.04.2017
Eppaner Weinstraßenlauf (Datum noch nicht bestimmt)

Bergrennen
Terlan - Mölten, 23.04.2017
Kaltern - Mendel, 07.05.2017
Kastelruth - Marinzen, 27.08.2017
Schenna - Taser, 06.11.2017

Bahnrennen
“Spring Meeting” in Bozen, 03.06 (Männer 5000m, Frauen 3000m)
“Finale Grand Prix” in Meran, 04.10 (Männer 5000m, Frauen 3000m)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210