p Leichtathletik

Gianmarco Bazzoni siegte bei den Herren Gerd Frick belegte den zweiten Platz Bei den Damen gewann Topfavoritin Kathrin Hanspeter Roland Ruepp und Manfred Kaufmann im Ziel

Gianmarco Bazzoni und Kathrin Hanspeter gewinnen Herbst-Halbmarathon

Gianmarco Bazzoni aus Bozen und die Sarnerin Kathrin Hanspeter sind die Sieger des ältesten Halbmarathons Südtirols, der am Sonntag in Frangart bereits zum 34. Mal ausgetragen wurde. Insgesamt waren 317 Athletinnen und Athleten am Start.

Der 25-jährigeBazzoni gewann in 1:08,18 Stunden und überbot seine in Florenz in diesem Jahr aufgestellte Bestmarke um fast zwei Minuten. Der Athlet vom Athletic Club 96 setzte sich von Beginn an abund passierte die Ziellinie schließlich mit rund eineinhalb Vorsprung vor Gerd Frick vom Telmekom Team Südtirol (1:09,49). Dritter wurde Günther Maier vom Südtiroler Laufverein (1:10,36).


Hanspeter wiederholt Vorjahressieg und stellt neuen persönlichen Rekord auf

Bei den Frauen zeigte Vorjahressiegerin Kathrin Hanspeter einmal mehr, derzeit die beste Straßenläuferin Südtirols zu sein. Die Sarnerin setzte sich in ausgezeichneten 1:15,15 Stunden durch und verbesserte ihre persönliche Bestmarke von 1:16,32 Stunden um eine gute weitere Minute.

Hanspeter gewann mit über sechs Minuten Vorsprung vor Sonia Lopes (1:21,53), die beim ältesten Halbmarathon Südtirols bereits zweimal auf dem höchsten Podesttreppchen gestanden hatte (2010 und 2011) . Platz drei ging an die Vorjahreszweite Mirella Bergamo (1:21,54) vor Johanna Von Dellemann (1:24,04), die sich wie im Vorjahr mit dem vierten Rang begnügen musste.

Bei den Handbikern fuhren Roland Ruepp und Robert Kaufmann zusammen über die Ziellinie, der Sieg ging an den Doppelolympiasieger von Salt Lake City 2002.Roland Ruepp feierte in Frangart bereits seinen 17. Sieg.



34. Herbst-Halbmarathon Frangart

Männer:
1. Gianmarco Bazzoni (Athletic Club 96) 1:08,18
2. Gerd Frick (ASV Telmekom Team Südtirol) 1:09,49
3. Günther Maier (Südtiroler Laufverein) 1:10,36
4. Khalid Jbari (Athletic Club 96) 1:10,51
5. Massimo Leonardi (GS Valsugana Trentino) 1:12,04
6. Alex Cavallar (Atletica Valli di Non e Sole) 1:12,49
7. Francesco Mirella (Bio Ambra Newage) 1:13,30
8. Michael Nocker (ASC Rasen) 1:14,10
9. Matthias Agethle 1:14,13
10. Luca Nascimbeni (Sportler Team) 1:14,26

Damen:
1. Kathrin Hanspeter (ASC LF Sarntal) 1:15,15
2. Sonia Lopes (Società Atletica Brugner) 1:21,53
3. Mirella Bergamo (GS Valsugana Trentino) 1:21,54
4. Johanna Von Dellemann (Südtiroler Laufverein) 1:24,04
5. Petra Pircher (ASV Rennerclub Vinschgau) 1:25,37
6. Giulia Franchi (Atletica Trento CMB) 1.26,04
7. Birgit Klammer (Gherdeina Runners) 1:28,50
8. Maria Rabensteiner 1:29,51
9. Sonia Mair (Südtiroler Laufverein) 1:30,48
10. Giulia Brugnara (Atletica Valle di Cembra) 1:31,48

Autor: sportnews