p Leichtathletik

Hannes Kirchler (FIDAL/Colombo)

Hannes Kirchler erzielt bei Team-EM siebtbeste Weite

Bei den Team-Europameisterschaften in Braunschweig hat Hannes Kirchler in seiner Disziplin, dem Diskuswerfen, ein Top-Ten-Ergebnis erzielen können. Der 35-jährige Meraner kam auf 61,14 Meter und wurde bei seiner vierten Team-EM-Teilnahme Siebter. Rang sieben schaute nach 40 Bewerben auch für die italienische Mannschaft heraus, die damit den Klassenerhalt in der Super League schaffte.

Kirchler warf den Diskus im ersten Versuch 61,14 Meter weit. Es sollte sein bestes Resultat bleiben, denn im zweiten landete das Gerät nach 59,05 Metern, während der dritte Versuch ungültig war und er den vierten gar ausließ. Damit blieb Kirchler 2,19 Meter unter seiner Saisonbestleistung (63,33), während die persönliche Bestleistung des Passerstädters bei 65,01 Metern liegt.

Das beste Resultat im Diskuswerfen in Braunschweig erzielte der amtierende Olympiasieger, Welt- und Europameister, nämlich Robert Harting. Der Deutsche gewann mit einer Weite von 67,42 Metern, vor dem Polen Piotr Malachowski (65,35) und dem Russen Viktor Butenko (62,81).

Italien sammelte in den 40 ausgetragenen Bewerben 246,5 Punkte. Damit belegten die „Azzurri“ den siebten Platz unter 12 teilnehmenden Nationen. Der Sieg ging an Deutschland (371), vor Russland (359,5) und Frankreich (295), das sich knapp vor Polen durchsetzte (293).

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..