p Leichtathletik

Marcell Jacobs tauchte nach seinem WM-Aus erst einmal unter. © APA/afp / JEWEL SAMAD

Italiens Olympia-Held völlig am Boden: „Ich werde zurückkommen“

Vergangene Nacht (MESZ) waren bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in den USA alle Augen auf ihn gerichtet, doch von Marcell Jacobs kam nichts. Gar nichts. Im Laufe des Sonntags nahm der Sprint-Star aus Italien schließlich Stellung.

Es sollte einfach nicht sein: Während der US-Amerikaner Fred Kerley zur Goldmedaille im 100-Meter-Lauf sprintete, rang Marcell Jacobs mit den Tränen. Der amtierenden Olympiasieger, der bereits angeschlagen zur WM in Eugene (USA) gereist war, musste unmittelbar vor dem Halbfinale seinen Rückzug bekanntgeben. Eine leichte Verletzung im rechten Oberschenkelmuskel zwang ihn zur Aufgabe.


Damit geht das Rätselraten um Italiens Leichtathletik-Superstar in die nächste Runde. Am 1. August 2021 kürte sich Jacobs sensationell zum Olympiasieger über 100 Meter und sorgte somit für einen der größten Erfolge in der italienischen Leichtathletik-Geschichte. Seitdem ist vom 26-Jährigen aus Desenzano am Gardasee allerdings fast nichts mehr zu sehen. Zwar gewann er im vergangenen März bei der Hallen-WM über 60 Meter die Goldmedaille, danach musste er aber gleich drei Mal einen Wettkampf absagen. Und nun folgte beim großen Saison-Highlight in den USA der nächste Rückzug.

Marcell Jacobs (2.v.l.) beim WM-Vorlauf in Eugene. © ANSA / Carmen Mandato


„Das war eine äußerst schmerzhafte Entscheidung“, gab Jacobs am Sonntag über seine Social-Media-Kanäle bekannt. Seine Wortwahl gewährt dabei tiefe Einblicke in seine Gefühlswelt. „Es gibt nichts, das ich mehr liebe, als zu laufen und Wettkämpfe zu bestreiten. Ich bin ein Kämpfer, deshalb wollte ich dieses Event auch nicht auslassen. Um eine noch größere Verletzung zu vermeiden, muss ich jetzt aber alles auf eine vollständige Genesung setzen.“
„Ich werde alles geben, um euch weiter träumen zu lassen.“ Marcell Jacobs

Jacobs will bei den nächsten großen internationalen Wettkämpfen wieder am Start sein. Damit will er zugleich sein Wort halten, denn er sagt: „Ich versprechen allen Italienern und all meinen Fans: Ich werde alles geben, um euch weiter träumen zu lassen. Ich werde zurückkommen.“


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH