p Leichtathletik

Am Sonntag fällt der Startschuss zum 8. Kalterersee-Halbmarathon (Foto: Top7/Spiess)

Kalterersee-Halbmarathon will am Sonntag die 1000er-Marke knacken

Bei der 8. Auflage des Kalterersee-Halbmarathons wird Jagd auf einen neuerlichen Teilnehmerrekord gemacht. Bereits jetzt sind über 800 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Bis Sonntag könnte die 1000er-Marke erstmals überschritten werden. Der Start zur zweiten Etappe der Top7-Laufserie erfolgt am Sonntag um 10 Uhr in St. Josef am See. Weniger Geübte können auf der Halbdistanz (10,55 km) laufen.

629 Teilnehmer 2010, 769 im Jahr 2011, 912 im Vorjahr (bei 987 Gemeldeten). Wenn das Wetter mitspielt, könnte heuer die 1000er-Marke fallen. Für Sonntag ist allerdings unbeständiges Wetter vorhergesagt. Dennoch hatten sich bis Mittwochabend bereits 800 Läuferinnen und Läufer ihre Startnummer gesichert. Der erste große Frühjahrsklassiker wird vom Südtiroler Laufverein organisiert.

Der Kalterersee-Halbmarathon (21,1 km, zwei Seerunden) zieht jährlich auch zahlreiche Spitzenläufer an. Der Italo-Marokkaner Said Boudalia hat am Kalterer See bereits vier Mal triumphiert. Favoriten sind aber die beiden Vorjahressieger Hannes Rungger und Monica Carlin. Die Trentinerin trifft u.a. auf Edeltraud Thaler (Siegerin 2011) und Petra Pircher (Siegerin 2009). Die beiden Südtirolerinnen hatten schon im Vorjahr hinter Carlin die Ränge zwei und drei belegt. Der Sarner Hannes Rungger muss sich gegen Läufer Hermann Achmüller, Rudi Brunner (Sieger 2011) oder Georg Brunner behaupten.

Der Start erfolgt am Sonntag, 24. März um 10 Uhr beim Parkplatz in St. Josef am See. Die Handbiker starten 10 Minuten früher. Der Start erfolgt in südliche Richtung. Um 10.15 Uhr gehen die Panorama- und Volksläufer (10,55 km) auf die Strecke.


Die bisherigen Sieger des Kalteresee-Halbmarathons:

2012: Hannes Rungger (1:08:32) und Monica Carlin (1:24:17)
2011: Rudi Brunner (1:11:07) und Edeltraud Thaler (1:24:56)
2010: Said Boudalia (1:08:26) und Sonia Maria Lopes (1:20.00)
2009: Said Boudalia (1:08:28) und Petra Pircher (1:28:38)
2008: Said Boudalia (1:06.45) und Maja Gautschi (1:18.56)
2007: Abdelhadi El Hachimi (1:05.34) und Simona Viola (1:18.16)
2006: Said Boudalia (1:07.39) und Francesca Iachemet (1:21.24)


So lief es 2012:

Halbmarathon Männer:
1. Hannes Rungger (Sportler Team) 1:08:32
2. Francesco Bazzanella (Atl. Trento) 1:09:43
3. Mikhail Mamleev (Sportler Team) 1:12:21

Halbmarathon Frauen:
1. Monica Carlin (GS Valsugana) 1:24:17
2. Petra Pircher (Rennerclub Vinschgau) 1:25:22
3. Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol) 1:26:40

Panoramalauf, Männer (10.550 m):
1. Alex Stuffer (LF Sarntal) 35:09
Panoramalauf, Frauen (10.550 m)
1. Valentina Nicoletti (At. Valli di Non e Sole) 36:27

Handbike:
Männer: 1. Roland Ruepp20:39
Frauen: 1. Claudia Schuler 23:54


Die noch ausstehenden Top7-Termine 2013:

24. März: 8. Kalterersee-Halbmarathon (Ausrichter: Südtiroler Laufverein; OK-Chef: Frieda Viertler)
28. April: 20. Frühlings-Halbmarathon Meran - Algund (Ausrichter: SC Meran; OK-Chef: Martin Sanin)
3. August: 14. Reschenseelauf (Ausrichter: Rennerclub Vinschgau; OK-Chef: Gerald Burger)
24. August: 15. Pusterer 3/4-Halbmarathon von Bruneck nach Sand in Taufers (Ausrichter: SSV Taufers; OK-Chefs: Wilhelm Innerhofer und Hermann Achmüller)
22. September: 13. Soltn-Berghalbmarathon (Ausrichter: SV Jenesien Soltnflitzer; OK-Chef: Sepp Runggaldier)
27. Oktober: 20. Halbmarathon der drei Gemeinden (Ausrichter: SV Branzoll; OK-Chef: Andrea Isoppo)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210