p Leichtathletik

Klubmeisterschaft: Athletic Club startet in Rovereto

Klubmeisterschaft: Athletic Club startet in Rovereto

In Rovereto steht an diesem Wochenende die regionale Phase der Klubmeisterschaft der allgemeinen Klasse auf dem Programm. Mit dabei ist auch der Athletic Club 96 Bozen, der einmal mehr eine starke Mannschaft ins Rennen schickt.

Das Reglement der Klubmeisterschaft sieht in dieser Saison die Austragung einer obligatorischen Regionalphase vor. Um teilnahmeberechtigt zu sein, müssen die Vereine in mindestens 15 von 20 Disziplinen einen Athleten stellen. Nach der regionalen Phase haben die Athleten noch bis zum 10. Juli die Chance, ihre Punkte nachzubessern. Anschließend werden die 18 besten Leistungen gewertet. Athletic-Club-Präsident Bruno Telchini hofft natürlich, sich einmal mehr für das „Finale Oro“ qualifizieren zu können, das am 17. und 18. September in Brescia über die Bühne geht.


Die Vize-Italienmeister aus Bozen schicken in Rovereto eine starke und kompetitive Mannschaft ins Rennen. Nicht mit dabei sind einige Stars wie Dal Molin oder Tamberi, die noch immer verletzt sind. In den Sprint-Rennen sind die Südtiroler Augen auf den Bozner Lorenzo Badolato gerichtet, der über 100 m startet. Mittelstreckenläufer Abdessalam Machmach ist über 800 m gemeldet, der Bozner Halbmarathon-Spezialist Khalid Jbari läuft die 5000 m. Mit dabei sind auch der Passeirer Speerwerfer Hubert Göller sowie der Bozner Stabhochspringer Nicolò Fusaro. In Rovereto an den Start geht auch das neue Aushängeschild des Athletic Club, Nick Ponzio. Er ist Indoor- und Outdoor-Italienmeister im Kugelstoßen und wurde zudem 7. bei der Hallen-Weltmeisterschaft. Gespannt sein kann man auch auf das Debüt vom tunesischen Neuzugang Mohamend Amin Jhinaoui, der über 3000 Hindernis und 5000 m zu sehen sein wird. Geher Leonardo Dei Tos aus Vittorio Veneto ist über 10 km gemeldet.

Die gemeldeten Athleten des Athletic Club 96 Bozen in Rovereto:
100m: Alessandro Monte, Jacques Riparelli, Leonardo Badolato
200m: Lorenzo Ianes, Michele Tricca
400m: Michele Tricca, Abdessalam Machmach
800m: Abdessalam Machmach
1500m: Edoardo Melloni
3000 Hindernis: Mohamed Jhinaoui
5000m: Mohamed Jhinaoui, Edoardo Melloni, Khalid Jbari
Gehen 10km: Leonardo Dei Tos
400m Hürden: Angelo Lella, Leonardo Vianello
Hoch: Alberto Murari
Drei: Federico Bruno
Stab: Nicolò Fusaro
Weit: Nicolò Fusaro
Kugel: Nick Ponzio, Marco Dodoni
Diskus: Nick Ponzio, Hubert Göller
Speer: Hubert Göller
Staffel 4x100m: Alessandro Monte, Lorenzo Ianes, Leonardo Badolato, Jacques Riparelli
Staffel 4x400m: Michele Tricca, Abdessalam Machmach, Ebrima Bojang, Brayan Lopez

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH