p Leichtathletik

Hanna Insam, Mariagrazia Candelori, Chiara Goffi und Annika Oberrauch (v.l.) in Padova.

Mehrkämpfer überzeugen in Padua

In der Halle von Padua feierten Südtirols Mehrkämpfer an diesem Wochenende ihr Saisondebüt. Dabei ließen vor allem die talentierten U18-Mädchen aufhorchen.

Im Siebenkampf der Herren war Alexander Demetz (Atletica Gherdeina) auf dem Weg zu einem Topergebnis. Der 24-jährige Grödner (7,27 Sekunden über 60 Meter, 7,00 Meter im Weitsprung, 11,74 Meter im Kugelstoßen und 1,80 Meter im Hochsprung) gab aber nach einem Stechen im Oberschenkel vorsichtshalber auf.

David Pircher vom SV Lana beendete seinen ersten U18-Hallenfünfkampf mit starken 2.910 Punkten. Über 60-Meter-Hürden kam der 15-Jährige auf 8,91, im Weit- und Hochsprung auf 5,86- bzw. 1,81 Meter und im Kugelstoßen auf 11,57 Meter. Im abschließenden 1000-Meter-Lauf lief er eine Zeit von 3.33,72 Minuten.

Im U20-Fünfkampf der Damen schaffte seine Schwester Linda Pircher hingegen 2.879 Punkte. Linda Enrich vom SSV Brixen brachte es auf 2.717 Zähler.

Oberrauch feiert U18-Fünfkampfdebüt
Die Eppanerin Annika Oberrauch, die seit Saisonbeginn für den SV Lana startet, glänzte bei ihrem ersten U18-Fünfkampf mit guten 2.992 Punkten. Die drei Grödner Mehrkämpferinnen Chiara Goffi, Hannah Insam und Mariagrazia Candelori trumpften als Team mit 2.703, 2.677 und 2.371 Zählern auf.


Autor: pm

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210