p Leichtathletik

Marco Colombo (Foto Colombo/FIDAL)

Misslungenes Siebenkampf-Debüt von Marco Colombo

Das Siebenkampf-Debüt von Südtirols bestem Mehrkämpfer ging daneben. Der Bozner Marco Colombo gab bei den Hallen-Italienmeisterschaften in Ancona nach sechs von sieben Disziplinen auf. Für das beste Südtiroler Ergebnis sorgte Lisa Seppi. Die Lananerin, die heuer für die SG Eisacktal startet, belegte im U18-Vierkampf Platz fünf.

Mit 7183 Punkten ist Marco Colombo (Athletic Club '96) 2012 zu Südtirols bestem Zehnkämpfer aufgestiegen. Damit war Colombo auch die Nummer drei in Italien. Um sich sportlich weiterzuentwickeln, ist Colombo nach Görz gezogen. Dort trainiert er seit Anfang des Jahres unter der Anleitung von Giancarlo Medesani. In Görz gibt es u.a. auch einen Indooranlage. Der erste Formtest ging allerdings gründlich daneben. Bei seinem ersten Hallen-Siebenkampf gab der 25-jährige Bozner vor dem abschließenden 1000-m-Lauf auf. Nach dem ersten Tag lag Colombo auf Platz acht. "Ich bin einfach noch nicht in Form", brachte es Colombo auf den Punkt. "Auch wenn ich mir kein konkretes Ziel gesetzt hatte, waren meine Leistung schlechter als erwartet. Ich brauche wohl noch Zeit, um den Tapetenwechsel zu verdauen." Die Hallensaison ist für Colombo damit beendet. Im Sommer will der Bozner im Zehnkampf wieder angreifen. Die Hallen-Italienmeistertitel sicherten sich übrigens Michele Calvi (5590 Punkte im Siebenkampf) und Laura Rendina (4121 Punkte im Fünfkampf). Für das beste Ergebnis aus Südtiroler Sicht sorgte Lisa Seppi. Die 16-Jährige Lananerin, 2011 U16-Vizeitalienmeisterin im Fünfkampf, belegte im Vierkampf der Mädchen Platz fünf.


Die Ergebnisse der Südtiroler:

U20, Buben, Siebenkampf: 14. Alexander Demetz (Atl. Gherdeina) 4202; 16. Alex Verginer (Atl. Gherdeina) 4146
U18, Mädchen, Vierkampf: 5. Lisa Seppi (SG Eisacktal) 2698; 21. Stefanie Messner (SSV Brixen) 2306

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210