p Leichtathletik

Stuffer, Mair, Perkmann und Rungger beim Start in Meran (Foto: www.running.bz.it)

Perkmann und Pircher gewinnen zweite Winterlauf-Etappe

Am Samstagnachmittag wurde im Stadtzentrum von Meran der zweite Teil der Winterlauf-Serie ausgetragen. Die Siege gingen wie bereits vor zwei Wochen beim Berglauf Algund - Vellau an den Sarner Hannes Perkmann und die Vinschgerin Petra Pircher. Der 10-km-Lauf war zugleich auch das Eröffnungsrennen der neugegründeten Rennserie des Leichtathletik-Landesverbandes „Südtirol Running Trophy 2017”.

Zwei Wochen nach dem Auftakt in der Berglaufsaison in Vellau gaben sich die Athleten nun im Herzen der Passerstadt ein Stelldichein. Es galt einen fünf Kilometer langen Rundkurs zwei Mal zu bewältigen. Als Favoriten gingen die Sarner Hannes Perkmann und Hannes Rungger vom Sportler Team ins Rennen. Beide wurden ihre Favoritenrolle gerecht, wobei Perkmann letztendlich die Oberhand behielt. Der 21-Jährige bewältigte die 10km-Strecke in 32:17,11 Minuten. Rungger hatte im Ziel 24 Sekunden Rückstand auf seinen Mannschaftskollegen. Dritter wurde, 42 Sekunden hinter dem Sieger, Günther Mair. Ein weiterer Sarner, Alexander Stuffer, belegte den vierten Rang.

Bei den Frauen war unterdessen Petra Pircher vom Rennerclub Vinschgau eine Klasse für sich. Die Laaserin gewann in 37.26 Minuten. Platz zwei ging mit 27 Sekunen Rückstand an die Trienterin Elektra Bonvecchio, Dritte wurde Doris Weissteiner von der SG Eisacktal. Die Lanaerin Edeltraud Thaler belegte Rang 4.

Pircher, die auch das Aufstiegsrennen nach Vellau gewonnen hatte, holte sich bei den Damen wie bereits im Vorjahr die Gesamtwertung des Wintercups. Bei den Männern hatte im finalen Ranking am Ende Hannes Perkmann die Nase vorn. Für ihn war es der erste Erfolg.



Ergebnisse Meraner Stadtlauf - Samstag, 25. Februar 2017

Herren
1. Hannes Perkmann (Sportler Team) 32:17 Minuten
2. Hannes Rungger (Sportler Team) +0.23
3. Günther Mair +0.41
4. Alexander Stuffer (Lauffreunde Sarntal) +1:23
5. Matteo Di Marino +1:32
6. Joachim Mair +1:47
7. Michael Nocker +1:56
8. Marc Eisenstecken (Laufclub Pustertal) +1:57
9. Matthias Agethle (Sportler Team) +2:22
10. Alex Holtz (Full Sport Merano) +2:33

Damen
1. Petra Pircher (Rennerclub Vinschgau) 37:27
2. Elktra Bonvecchio (Atletica Trento) +0.26
3. Doris Weissteiner (SG Eisacktal) +1.07
4. Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol) +1.39
5. Loretta Bettin (Atletica Trento) +1.50
6. Verena Pratzner (Telmekom Team Südtirol) +3.12
7. Angelika Eckl (Südtiroler Laufverein) +3.55
8. Mirka Lorenzani (ASC Laas) +4.09
9. Anna Zambanini (GS Fraveggio) +4.18
10. Natalie Andersag (ASC Berg) +5.15



Ehrtentafel Winterlauf

2001 (3 Etappen): Ulrich Gross 1.07,40 / Rosy Pattis 1.26,17
2002 (3 Etappen): Luigi Giuliana/Karl Höller 1.16,09 / Rosy Pattis 1.34,36
2003 (3 Etappen): Paolo Pedranz 1.15,57 / Rosy Pattis 1.35,36
2004 (2 Etappen): Riccardo Baggia 0.58,59 / Rosy Pattis 1.13,16
2005 (3 Etappen): Franco Torresani 1.27,01 / Gertraud Höllrigl 1.36,48
2006 (2 Etappen): Gerd Frick 0.59,36 / Lorenza Beatrici 1.11,39
2007 (2 Etappen): Günther Angerer 1.02,36 / Francesca Iachemet 1.13,20
2008 (2 Etappen): Günther Angerer 1.00,25 / Francesca Iachemet 1.10,55
2009 (2 Etappen): Gerd Frick 0.59,37 / Francesca Iachemet 1.12,58
2010 (2 Etappen): Rudi Brunner 1.03,27 / Francesca Iachemet 1.14,42
2011 (2 Etappen): Hannes Rungger 1.00,45 / Gertraud Höllrigl 1.15,47
2012 (2 Etappen): Hannes Rungger 1:01,33 / Renate Rungger 1:11.09
2013 (2 Etappen): Hannes Rungger 1:01,54 / Francesca Iachemet 1:14.11
2014 (2 Etappen): Hannes Rungger 1:02.27 / Francesca Iachemet 1:13.20
2015 (2 Etappen): Hannes Rungger 1:03.13 / Kathrin Hanspeter 1:11.19
2016 (2 Etappen): Massimo Leonardi 1:03.18 / Petra Pircher 1:15.25
2017 (2 Etappen): Hannes Perkmann 1:02.21 / Petra Pircher 1:15.01

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210