p Leichtathletik

Philip Götsch feierte einen souveränen Sieg

Philip Götsch hat in Aschbach die Nase vorn

Die 16. Auflage des Aschbacher Berglaufs in der Gemeinde Algund war eine klare Angelegenheit: Philip Götsch ließ keine Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Bei den Frauen gewann Ljudmila Di Bert. Insgesamt schafften es 112 Teilnehmer ins Zielgelände.

Gerade einmal 35 Minuten und 19 Sekunden benötigte Philipp Götsch, um die 5,6 Kilometer lange Strecke von der Tal- zur Berg-Station der Aschbacher Seilbahn zu bewältigen. Diese Distanz entspricht exakt 830 Höhenmeter. Der Burggräfler nahm selbst dem erfahrenen Trentiner Bergläufer Antonio Molinari knapp zwei Minuten ab. Dieser passierte unmittelbar vor dem drittplatzierten Sarner Herny Hofer die Ziellinie.

Noch deutlicher fiel die Entscheidung bei den Frauen aus: Die 40-jährige Ljudmila Di Bert beendete den Lauf mit einer bärenstarken Zeit von 41,52 Minuten und verwies somit die Vinschgerin Anna Pircher (45,56 Minuten) mit deutlichem Vorsprung auf den zweiten Platz. Auf das dritte Treppchen des Podiums kletterte eine weitere Athletin aus dem Vinschgau, nämlich Verena Pratzner (48,04).


Im PDF-Anhang sind die vollständigen Ergebnisse angeführt!

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210