p Leichtathletik

Alex Schwazer (rechts) mit seinem Anwalt Gerhard Brandstätter. Matteo Groppo © Matteo Groppo

Schwazer-Anwälte sind empört

WADA und World Athletics behaupten, dass sie vor Gericht in Bozen nicht gehört worden seien. Die Anwälte von Alex Schwazer sind empört über diese Darstellung.

Das Schweizer Bundesgericht hat eine Stellungnahme der Internationalen Anti-Doping-Agentur (WADA) und des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (World Athletics) angefordert. Diese Stellungnahme ist nun da, und die Anwälte von Alex Schwazer sind empört über deren Inhalt.

Schlagwörter: Leichtathletik

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH