p Leichtathletik

Alex Schwazer bei seinem Olympiasieg vor vier Jahren in Peking

Schwazers Ziel bleiben die 50 Kilometer

Alex Schwazer hat beim IAAF-Grand Prix der Geher am Sonntag in Lugano die Konkurrenz in Angst und Schrecken versetzt. Der 27-Jährige aus Kalch gewann den 20-km-Bewerb in der Jahres-Weltbestzeit von 1:17:30 - nur 14 Sekunden über dem Weltrekord. Trotzdem liege sein Augenmerk auf der 50-Kilometer-Distanz, über die er seinen vor vier Jahren geholten Olympiasieg verteidigen möchte. Das betonte Schwazer in einem Interview mit dem Südtiroler Leichtathletik-Verband.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH