p Leichtathletik

Holte Gold im Diskuswerfen: Feng Bin. © ANSA / Robert Ghement

So verlief die Nacht bei der Leichtathletik-WM

Bei der Leichtathletik-WM in Eugene (USA) geht's weiterhin rund. SportNews fasst die wichtigsten Ereignisse der Nacht zusammen.

Am Mittwoch (Ortszeit) hat es bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene im Diskuswurf mit 69,12 m Überraschungs-Gold für die Chinesin Feng Bin gegeben, im 3.000-m-Hindernisrennen setzte sich Norah Jeruto aus Kasachstan im WM-Rekord von 8:53,02 Minuten durch. Es war das erste WM-Gold für die Nation überhaupt.


Feng, die letztlich den Titel bereits mit dem ersten Versuch sichergestellt hatte, triumphierte vor der Kroatin Sandra Perkovic (68,45) und der US-Amerikanerin Valarie Allman (68,30), die als Olympiasiegerin und Jahresweltbeste vor Heimpublikum im Hayward Field als Topfavoritin galt. Die zweifache Weltmeisterin Perkovic holte ihre fünfte WM-Medaille in Folge. Im Hindernisrennen ließ die in Kenia geborene Jeruto die beiden Äthiopierinnen Werkuha Getachew (8:54,61) und Mekides Abebe (8:56,08) hinter sich.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH