p Leichtathletik

Edeltraud Thaler (Foto: Mirko Mocatti)

Thaler und Hofer siegen auf dem Monte Pin im Nonstal

Die zweite Ausgabe des Vertical-Berglaufes auf den Monte Pin im Nonstal ist Geschichte. 145 Läufer waren am Start. Die beiden Südtiroler Edeltraud Thaler und Henry Hofer sicherten sich den Tagessieg.

Bei den Herren siegte auf der 5 Kilometer langen Strecke mit einem Höhenunterschied von 1.390 Metern Henry Hofer des Alpin Speed Sarntal Team mit einer Zeit von 51:27.07, bei den Damen erreicht die erfahrene Läuferin des Telmekom Team Edeltraud Thaler mit der Zeit von 1:03:22 als Erste den Gipfel.

Von den 160 angemeldeten Läufern gingen 145 an den Start. Alle erreichten erfolgreich das Ziel. Nach der erstplatzierten Thaler sicherten sich Maddalena Wegher Maddalena (1:06:44) und Paola Gelpi (1:07:44) die Plätze zwei und drei. Bei den Herren folgten David Thöni (51:58.8) des Mammut Teams und Daniele Barchetti (54:21.9) des Atletica Valle di Cembra.

Der Berglauf startete um 9.00 Uhr in Bresimo (1.036 m) und führte über eine 5 Kilometer lange Strecke auf den Monte Pin (2.420 m). Von Anfang standen Thöni und Hofer an der Spitze und gaben den Rhythmus des Rennes vor. Hofer konnte im letzten Abschnitt sich den Sieg sichern. In der Verfolgergruppe überzeugte Barchetti mit technischem Können und lässt die Lokalmatadoren Franco Torresani und Alex Salvadori hinter sich. Bei den Damen bestimmte Thaler von Anfang an den Takt. „Mein erster Vertical auf den Monte Pin. Es war ein wunderschönes Erlebnis bei bestem Wetter, die Organisation war perfekt!“. Auch Hofer zeigt sich mit dem Rennen zufrieden: „Eine sehr schöne und technische Strecke mit vielen Höhenmeter. Die gute Wetterkonditionen und eine top Organisation runden den Tag ab.“

Unten in der Anlage die komplettenErgebnisse.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..