p Leichtathletik

Agnes Tschurtschenthaler (Foto: Perenzoni)

Tschurtschenthaler Dritte bei Vallagarina-Cross

Beim 36. internationalen Vallagarina-Cross war Agnes Tschurtschenthaler wie im Vorjahr die beste Südtirolerin. Tschurtschenthaler belegte wie im Vorjahr Rang drei und bewies damit aufsteigende Form. Bei den Männern überraschte Triathlet Matthias Steinwandter als Zwölfter. In den Nachwuchskategorien feierten die Südtiroler zwei Klassensiege.

Agnes Tschurtschenthaler sorgte wie im Vorjahr für das beste Ergebnis der Südtiroler beim internationalen Vallagarina-Cross. Einen Tag nach ihrem 31. Geburtstag schaffte sie es als Dritte wie im Vorjahr auf das Podest. Nachdem Silvia Weissteiner nach etwa acht Minuten grippegeschwächt aufgab, zogen Silvia La Barbera und Valeria Roffino an der Spitze davon und machten den Sieg unter sich aus. Bei Halbzeit des Rennens konnte sich Tschurtschenthaler auf Rang drei vorarbeiten. Diesen Platz behielt sie bis ins Ziel. Ihr Rückstand auf Siegerin La Barbera betrug 23 Sekunden. Hinter Layla Soufiane erreichte Renate Rungger als Fünfte das Ziel, 1:05 Minuten hinter der Siegerin.

Bei den Männern sorgte Matthias Steinwandter für das beste Südtiroler Ergebnis. Der Junioren-Europameister im Triathlon startet seit heuer für den SV Sterzing. Steinwandter ging zu Beginn sogar mit den Besten mit und belegte auf der gut 9 km langen Strecke schließlich als siebtbester Italiener Platz 12. Dabei war er mehr als eine Minute schneller als Peter Lanziner (24.). Auf den neunfachen Cross-Europameister Sergej Lebid (3.) verlor Steinwandter nur etwas mehr als eine Minute. Markus Ploner ist wegen einer Erkrankung nicht angetreten. Ungefährdeter Sieger war Muktar Edris. Der Junioren-Weltmeister aus Äthiopien hatte schon beim BOclassic als Zweiter geglänzt.

In Villa Lagarina durften sich die Südtiroler in den Jugendklassen über die Erfolge von Anna Lena Hofer (SC Meran/U18) und Sophia Tobanelli (LF Sarntal/U16) freuen. Anna Stefani, Mitglied der Nationalmannschaft, musste sich bei den Juniorinnen erst beim letzten Bergabstück knapp der Tschechin Moira Stewartova geschlagen geben.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210