p Leichtathletik

Das Podest der Herren mit Baldaccini, Chevrier und Vaccina Bei den Damen gewann Desco vor Confortola und Gaggi Chevrier und ... ... Desco in Aktion

Val Gardena Mountain Run: Chevrier und Desco gewinnen auf der Seceda

Xavier Chevrier (Atletica Valli Bergamasche Leffe) und Elena Desco (Atletica Alta Valtellina) sind die Sieger beim ersten der beiden Rennen um die diesjährige Berglauf-Italienmeisterschaft, welches heute in St. Ulrich in Gröden im Rahmen der 4. Auflage des Val Gardena Mountain Run stattgefunden hat.

Auf der 14,5 km langen Rennstrecke der Herren mit 1.247 Höhenunterschied, ging der Sieg an den LombardenChevrier. Auf der sehr anspruchvollenStrecke ließ er den lange führenden Alex Baldaccini vom G.S. Orobie hinter sich, indem er auf der Schlüsselstelle beim Steilstück zur Pana-Scharte den entscheidenden Vorsprung herausholte unddiesen auf dem letzten, flachen Kilometer verwalten konnte.Chevrier erreichte das Ziel nach 1:09,16 Stunden, mit einem Vorsprung von knappen, aber doch bequemen 29 Sekunden auf den zweitplatzierten Alex Baldaccini (1:09,44). Den dritten Platz sicherte sich Tommaso Vaccina vom Cambiaso Risso Running Team in1:10,33 Stunden. Bester Südtiroler war der BoznerGerd Frick als Neunter mit einem Rückstand von 4,22 Minuten auf den Sieger. Frick hofft sich mit dieser Leistung für die Langstrecken-WM qualifizieren zu können.


Agnes Tschurtschenthaler 4. bei den Frauen

Bei den Damen war Elisa Desco ausValtellina das Maß aller Dinge. Mit einer soliden Laufleistung konnte sie die TrentinerinAntonella Confortola von der Sportgruppe der Forstwache um 1,16 Minuten abhängen, während die Piemonteserin Alice Gaggi vom Runner Team 99 SBV Dritte mit 2,33 Minuten Rückstand wurde. Eine sehr starke Leistung boten auch die einheimichen Läuferinnen, allen voran Agnes Tschurtschenthaler aus Sexten, ausgezeichnete Vierte in47,25 Minuten. Das Podest verpasste sie um nur36 Sekunden. In den Top-Ten platzierte sich auch die LanaerinEdeltraud Thaler, Siebtein 48,38 Minuten.

Über 450 Athletinnen und Athleten haben bei perfektem Wetter die steilen Hänge der Seceda in Angriff genommen und der 4. Auflage des Val Gardena Mountain Run Spannung verliehen. Neben den Siegern der Allgemeinen Klasse wurden auch die Gewinner der einzelnen Kategorien ausgezeichnet, wie der SarnerAlbert Rungger vom ASV Jenesien Soltnflitzer in der Altersklasse Over 60.

DieMannschaftswertungen gingen in den Kategorien Senioren und U23 bei den Männern anAtletica Valli Bergamasche Leffe und bei den Damen anAtletica Trento. Bei den Junioren siegten hingegenAtletica Sandro Calvesi undAtletica Brescia.

Das zweite und letzte Rennen um die Italienmeisterschaft findet Anfang August in Madonna di Campiglio statt.



Zusammenfassung Ergebnisse:

Senioren/U23 Herren- 14,5 km
1. Xavier Chevrier (Atletica Valli Bergamasche Leffe) 1:09,16 ore
2. Alex Baldaccini (G.S. Orobie) 1:09,44
3. Tommaso Vaccina (Cambiasso Risso Running Team) 1:10,33

Senioren/U23Damen - 7,5 km

1. Elisa Desco (Atletica Alta Valtellina) 44,16 Minuten
2. Antonella Confortola (GS Forestale) 45,32
3. Alice Gaggi (Runners Team) 46,49
4. Agnes Tschurtschenthaler (ASV Sterzing) 47,25

Senioren männlich Over60 - 7,5 km

1. Albert Rungger (ASV Jenesien Soltnflitzer) 48,20
2. Hugo Senoner (ASV Gherdeina Runners) 50,49
3. Franco Capovilla (Atletica Valle Di Cembra) 51,41

Junioren- 7,5 km
1. Davide Magnini (Atletica Valli di Non e Sole) 41,43
2. Francesco Agostini (Brixia Atletica 2014) 41,58
3. Marco Casuscelli (Atletica Civitanova) 43,03

Juniorinnen - 4,8 km
1. Giulia Zanne (Atletica Brescia 1950) 34,10
2. Alessia Zecca (GS Valgerola Ciapparelli) 34,54
3. Roberta Ciappini (GS CSI Morbegno) 35,23


Im PDF-Anhang ist die komplette Ergebnisliste angeführt

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210