p Leichtathletik

Kugelstoßer Filip Mihaljevic. © APA/afp / INA FASSBENDER

Verschwundene EM-Goldmedaille wieder aufgetaucht

2 Tage war die Goldmedaille des kroatischen Kugelstoßers Filip Mihaljevic verschwunden – nun ist sie am Flughafen München plötzlich wieder aufgetaucht.

Ob der Sportler sie verloren hatte oder ein Dieb das wertvolle Stück stahl, war nach Angaben der Landespolizei des Airports vom Samstag auf Nachfrage zunächst unklar.


Der 28-jährige Mihaljevic war am Mittwoch von München aus in seine Heimat geflogen, wo er den Verlust bemerkte. Die alarmierte Polizei suchte sofort den Flughafen ab, Videoaufzeichnungen wurden ausgewertet, wie ein Polizeisprecher erklärte. Doch die Medaille blieb zunächst verschwunden. Doch auch ohne das wertvolle Stück bereiteten tausende Fans dem Kugelstoßer einen begeisterten Empfang in seiner Heimatstadt Livno mit Bengalos und Sprechchören.

Am Freitagabend dann entdeckte ein Mitarbeiter der Lufthansa die Plakette – wo genau, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Medaille soll nun bald wieder bei Mihaljevic sein. Er hatte sie am Montag bei den Europameisterschaften der Leichtathletik in München gewonnen. Zuerst hatte die „Bild“ (Samstag) über den Vorfall berichtet.


Schlagwörter: Leichtathletik em

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH