p Leichtathletik

Usain Bolt beendete im August 2017 seine Karriere. © APA/afp / ANTONIN THUILLIER

VIDEO | Usain Bolt stellt in Jogginghose einen Rekord ein

Usain Bolt hat beim „Super Bowl Experience Event“ gezeigt, dass er auch anderthalb Jahre nach seinem Rücktritt vom offiziellen Wettkampf nichts an Schnelligkeit eingebüßt hat. Der 32-Jährige stellte den „40-Yard-Dash-Rekord“ von NFL-Star John Ross ein.

Der „40-Yard-Dash“ (umgerechnet 36,6 Meter) ist ein gängiger physischer Sprint-Test im American Football. Er dient zur Ermittlung der Beschleunigung und Geschwindigkeit eines Spielers und kann wesentlichen Einfluss auf die Gesamtbewertung eines Spielers haben.

Der achtfache Olympiasieger stellte John Ross' Rekord beim „40-Yard-Dash“ ein. Beim „Super Bowl Experience Event“ lief Bolt die 40 Yards in 4,22 Sekunden. Und das ohne Spikes an den Schuhen. Anschließend postete der Jamaikaner ein Video des Sprints auf Instagram.



Ross, mittlerweile Wide Receiver bei den Cincinnati Bengals, hatte den Rekord beim NFL Combine 2017 aufgestellt und Bolt im Anschluss aus Spaß zu einem Wettrennen herausgefordert. Dieses fand bis heute nicht statt.

Zumindest im Fernduell zeigte sich nun aber, dass sich der schnellste Mann des Planeten - Bolt hält mit 9,58 Sekunden nach wie vor den Weltrekord über 100 Meter - und der NFL-Star auf 40 Yards auf Augenhöhe begegnen.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210