5 Formel 1

Haas-Teamchef Günther Steiner. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / DAN MULLAN

Dieses Geschenk erwartet sich Günther Steiner von Schumi jr.

Der Meraner Haas-Teamchef Günther Steiner freut sich auf eine intensive Zusammenarbeit mit seinem neuen Formel-1-Fahrer Mick Schumacher und hat gleichzeitig auch einen besonderen Wunsch für ein Einstiegsgeschenk.

„Es fühlt sich gut an, sein Vater ist eine Legende“, sagte Steiner bei einer Medienrunde am Donnerstag. Bisher habe er auch wegen der Corona-Beschränkungen noch nicht viel Zeit mit dem Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher verbringen können. Bei den Testfahrten ab kommender Woche in Bahrain wolle man sich aber gut kennenlernen. „Für mich ist es ein schönes Gefühl, der Boss von Mick zu sein“, befand Steiner.


Auf die Frage, was er sich als Einstandsgeschenk erwarte, sagte Steiner: „Ich erwarte mir ein belegtes Brot und nicht nur ein Brot, ein Schinkenbrot.“ Hintergrund: Sebastian Vettel hat einem Bericht zufolge bei seinem Einstand bei Aston Martin ein selbst gebackenes Brot mitgebracht.

Einer der beiden soll einmal Weltmeister werden
Sowohl Schumacher als auch der zweite neue Haas-Fahrer Nikita Masepin aus Russland müssten nun erstmal die genauen Abläufe rund um Tests und Rennen kennenlernen. Es sei wie „in die Schule gehen“, meinte Steiner über die nächsten Entwicklungsschritte und Arbeitsabläufe der bisherigen Formel-2-Piloten. „Es ist viel komplizierter als alles, was vorher war.“

Haas lenkt den Fokus bereits auf 2022, wenn in der Formel 1 ein neues Reglement gilt. Steiner möchte daher Fahrer haben, „die für 2022 bereit sind.“ Sein Wunsch sei bei der Arbeit mit Schumacher und Masepin, dass einer der beiden einmal Weltmeister werde.

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210