5 Formel 1

Berichten zufolge ist Mattia Binottos Regentschaft bei Ferrari vorbei. © APA/afp / JOHN THYS

Großer Ferrari-Knall: Muss der Teamchef gehen?

Nach einer turbulenten Formel-1-Saison zieht Ferrari offenbar die Reißleine. Teamchef Mattia Binotto müsse Berichten zufolge die Scuderia mit Saisonende verlassen. Ein möglicher Nachfolger soll sogar bereits feststehen.

Die Saison 2022 hätte alles verändern sollen. Ferrari startete furios mit zwei Siegen in den ersten drei Rennen in die neue Ära, träumte nach nur wenigen Wochen bereits vom ersten WM-Titel seit 2007. Doch aufgrund zahlreicher Fehler, Pannen und Debakel platzten diese Hoffnungen jäh. Laut Gazzetta dello Sport soll mit der Entlassung von Mattia Binotto ein Schlussstrich unter dieser Misere gezogen werden.


Als Nachfolger von Maurizio Arrivabene übernahm Binotto im Januar 2019 bei Ferrari die Verantwortung und hätte der jahrelangen Durststrecke der Scuderia ein Ende setzen sollen. Doch Ferrari erlebte einen herben Rückschlag, landete 2020 in der Konstrukteurswertung auf einem historisch schlechten sechsten Rang. Die beiden Piloten Charles Leclerc (8./98 Punkte) und Sebastian Vettel (13./33 Punkte) fuhren keinen einzigen Sieg ein.

Binotto als Sinnbild für Ferrari-Zerfall

Zwei Jahre später stellte sich Ferrari als einer der größten Profiteure der Reglementänderungen heraus, konnte aber den Vorsprung nicht halten und verlor im Kampf mit Red Bull zunehmend an Boden.

Frederic Vasseur (l.) neben Günther Steiner. © APA/afp / PETER PARKS


Binotto galt in den vergangenen Wochen und Monaten immer mehr als Sinnbild für den Zerfall der einst so stolzen Marke. Die erneut auf spektakuläre Art und Weise in den Sand gesetzte Weltmeisterschaft wird dem 53-Jährigen nun wohl zum Verhängnis. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll Alfa-Romeo-Boss Frederic Vassuer an seine Stelle treten. Seit 2017 hat der 54-Jährige beim Sauber-Team das Sagen und soll nun in Maranello für die Kehrtwende sorgen. Ferrari dementierte die in den Medien kursierenden Gerüchte am Dienstagnachmittag.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH