5 Formel 1

Start-Ziel-Sieg für Lewis Hamilton beim Saisonfinale in Abu Dhabi © APA/afp / ANDREJ ISAKOVIC

Party-Modus in der Wüste: Hamilton gewinnt in Abu Dhabi

In Abu Dhabi ist am Sonntag die Formel-1-Saison 2019 zu Ende gegangen. Weltmeister Lewis Hamilton wiederholte seinen Vorjahressieg – und Ferrari patzte wieder einmal.

Für Weltmeister Lewis Hamilton war es ein entspanntes Saisonfinale, der Brite ging von Startplatz 1 ins Rennen und gab diese Führung 55 Runden lang nie aus der Hand. Dahinter ging die Pleiten, Pech und Pannen-Show von Ferrari weiter. Bereits in der 1. Runde zog Charles Leclerc an Max Verstappen im Red Bull vorbei, während Sebastian Vettel nicht am Niederländer vorbeikam. Dafür fuhren beide Ferrari in derselben Runde an die Box, während Leclerc problemlos die frischen Reifen abholte, patzte die Boxencrew bei Vettel, der Reifenwechsel dauerte gut 4 Sekunden länger als normal.

Inzwischen war auch der Finne Valtteri Bottas im 2. Silberpfeil vom letzten Startplatz aus an Vettel vorbeigegangen, auch Verstappen hatte sich wieder auf Position 2 vorgeschoben.

Hamilton fuhr in seinem 250. Rennen seinen 50. Sieg von der Poleposition nach Hause, sein 11. Sieg in dieser Saison und sein 84. insgesamt. Verstappen auf Platz 2 und Leclerc auf 3 blieb die Statistenrolle, denn der Brite sicherte auch noch die schnellste Rennrunde, samt neuem Rundenrekord. Allerdings muss Ferrari wegen Unregelmäßigkeiten am Boliden von Leclerc zu den Stewards.

Zum Saisonfinale ließen Lewis Hamilton und Max Verstappen ordentlich die Reifen qualmen:






Das Ergebnis:

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210