5 Formel 1

Sergio Perez war in der Qualifikation der Schnellste. © APA/afp / ANDREJ ISAKOVIC

Perez lässt die Ferraris hinter sich

Erstmals in seiner Karriere startet der Mexikaner Sergio Perez am Sonntag von der Pole Position in ein Formel-1-Rennen.

Der Red-Bull-Pilot ließ in der Qualifikation zum Großen Preis von Saudi-Arabien in Dschidda Ferrari-Fahrer Charles Leclerc hinter sich.


Der Monegasse hatte in der Vorwoche den Saisonauftakt in Bahrain gewonnen und führt die WM an. Als Dritter beginnt sein spanischer Teamkollege Carlos Sainz den zweiten Saisonlauf auf dem ultraschnellen Stadtkurs. Weltmeister Max Verstappen ist im zweiten Red Bull Vierter.

Offen ist, ob Mick Schumacher am Rennen am Sonntag (19 Uhr) teilnehmen kann. Der 23-Jährige hatte in seinem Haas bei der Startplatz-Jagd am Samstag einen heftigen Unfall erlitten. Er kam zwar glimpflich davon, sein Auto aber wurde schwer zerstört (hier geht's zu den Einzelheiten).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH