5 Formel 1

Der Streckenrand in Bahrain wurde zur Feuerhölle. © APA/afp / KAMRAN JEBREILI

Schock in der Formel 1: Fahrer aus Flammen gerettet

Formel-1-Pilot Romain Grosjean ist am Sonntagnachmittag nur ganz knapp mit seinem Leben davongekommen.

Schon kurz nach dem Start des drittletzten Grand Prix der Saison am Sonntag krachte Haas-Pilot Romain Grosjean in die Leitplanke. Sein Auto riss in zwei Teile und ging sofort in Flammen auf. Der Grund war zunächst unbekannt.


Der Wagen von Romain Grosjean wurde außeinandergerissen. © APA/afp / TOLGA BOZOGLU


Auf TV-Bildern war zu sehen, wie der 34-Jährige kurz nach dem Crash von Helfern und der Besatzung des Medical Cars aus den Flammengezogen wurde.




Der Franzose hat sich offenbar leichte Verbrennungen an Händen und Füßen zugezogen, auch soll der Aufprall zu einer Oberkörperverletzung geführt haben. Grosjean musste gestützt werden, als er in einen Rettungswagen begleitet wurde.
„Es geht ihm den Umständen entsprechend gut“
Haas-Teamchef Günther Steiner
„Mittlerweile befindet er sich bereits im Krankenhaus. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er hatte großes Glück“, so Günther Steiner in einem ersten Statement. Der Südtiroler ist Teamchef des Haas-Rennstalls. „Ich möchte den Streckenposten und allen Ersthelfern danken. Sie haben Großartiges geleistet“, so Steiner.

Die Autos kehrten in die Boxen zurück. Schlussendlich wurde das Rennen nach mehr als 80-minütigen Unterbrechung wieder aufgenommen. Während sich Lewis Hamilton den Sieg holte, gibt es inzwischen auch ein Update zum Gesundheitszustand von Grosjean.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210