5 Formel 1

Sebastian Vettel © APA/afp / ANDREJ ISAKOVIC

Sebastian Vettel als Bienen-Retter

Sebastian Vettel zeigt sich außerhalb der Formel 1 engagiert.

Vettel hat sich während des ersten Corona-Lockdowns im vergangenen Jahr in Sachen Ackerbau fortgebildet. „Das Thema Landwirtschaft interessiert mich. Draufgekommen bin ich als Sportler über die Ernährung und die Frage, was muss man essen, damit man fitter wird. Was kann man denn machen, um sich gesünder zu ernähren, um letzten Endes mehr Leistung aus seinem Körper rauszuquetschen“, erzählte der viermalige Weltmeister am Mittwoch in Wien bei der Vorstellung der Initiative „BioBienenApfel“ zur Schaffung von Bienen-Lebensraum.


Ziel des Projekts: Blumenwiesen säen und so die Bienen retten. Über eine Webseite kann man kostenlos Samen bestellen und in den eigenen Garten oder das Balkonbeet streuen.

Auch Thiem engagiert sich
Aston-Martin-Pilot Vettel ist genauso wie der österreichische Tennis-Star Dominic Thiem einer der Projekt-Botschafter. Er erzählte davon, dass er 2020 aus der Praxis auf einem Bio-Bauernhof viel mitgenommen habe. „Es war auf jeden Fall sehr interessant“, sagte der 33-jährige Deutsche, der in der Schweiz lebt.

Vettel hat im vergangenen Jahr mit seinen Töchtern ein eigenes Projekt begonnen: das Anlegen eines Blumenherzens. „Da ich mich mit einem kleinen Herz nicht zufrieden geben wollte, habe ich das Herz ein bisschen größer abgesteckt“, erzählte Vettel lachend. „Die Mädels waren anfangs dabei, aber dann war ich alleine mit dem Spaten, das war sehr anstrengend.“

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210