s Moto GP

Setzte sich souverän durch: Pecco Bagnaia. © APA/afp / ANDREAS SOLARO

Bagnaia gewinnt in Misano – Titelkampf geht in heiße Phase

Bagnaia in Topform! Der Italiener führt das Feld in Misano über das ganze Rennen an und setzt sich in einem heißen Tanz mit Fabio Quartararo letztlich durch. Damit feiert er nach Aragon seinen zweiten Sieg in Folge und verkürzt seinen Rückstand auf Quartararo. Enea Bastianini feierte indes sein erstes Podium.

Beim Grand Prix von Misano kam es zum direkten Duell zwischen WM-Spitzenreiter Fabio Quartararo und dessen ärgsten Verfolger Pecco Bagnaia. Der Italiener, der sich am Vortag mit einem Rundenrekord die Pole-Position gesichert hatte, bewies seine Klasse und behielt beim Start seine Führung.


Bagnaia wehrte die Angriffe seiner Konkurrenz souverän ab, besonders gegen Ende des Rennens setzte Quartararo mehrere Nadelstiche gegen den Führenden. Letztlich war der Ducati-Pilot aber zu stark, um sich nach Aragon seinen zweiten Sieg in Folge nehmen zu lassen. Auf den dritten Platz fuhr ein weiterer Italiener. Enea Bastianini durfte sich über sein erstes Podium seiner Karriere freuen.

Enttäuschender Rossi – Endspurt im Titelkampf
Für Valentino Rossi war es hingegen ein gebrauchtes Wochenende. Nach einem enttäuschenden Samstag (Startplatz 26) kämpfte sich der Altmeister immerhin auf den 17. Platz vor.

In der WM schmilzt der Vorsprung von Quartararo auf Bagnaia weiter auf 48 Punkte. Die finalen vier Rennen bergen also noch einiges an Potenzial für Drama und Spannung im Titelkampf. Am 03. Oktober geht es in den USA in die nächste Runde des WM-Duells.

Das Ergebnis von Misano. © MotoGP

Schlagwörter: Motorsport MotoGP

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210