s Moto GP

Marc Marquez hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet. © AFP / RONNY HARTMANN

Der große Comebacksieg des Marc Marquez

Motorrad-König Marc Marquez ist beim Grand Prix von Deutschland der große Comebacksieg gelungen.

Der sechsfache MotoGP-Weltmeister gewann am Sonntag auf dem Sachsenring erstmals seit November 2019 in Valencia ein GP-Rennen und auf dieser Strecke zum bereits elften Mal in Folge. Der portugiesische KTM-Pilot Miguel Oliveira wurde hinter Marquez Zweiter und eroberte seinen dritten Podestplatz in Folge. WM-Leader Fabio Quartararo (FRA) wurde Dritter.


Marquez hatte wegen einer hartnäckigen Oberarm-Verletzung fast die gesamte vergangene Saison verpasst. Insgesamt war es der 57. MotoGP-Triumph für den Spanier. Mit dem Sieg erlöste der Spanier auch seinen Arbeitgeber Honda, der seit November 2019 auf einen Erfolg in der MotoGP warten musste. Quartararo baute durch seinen dritten Platz dagegen seine WM-Führung aus: Er liegt nun 22 Punkte vor Johann Zarco.

Bester Italiener wurde am Sonntag Francesco Bagnaia auf Rang 5. Valentino Rossi landete auf dem 14. Platz.

Schlagwörter: Motorsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos