s Moto GP

Miguel Oliveira und seine Verlobte Andreia – eine kuriose Liebesgeschichte. © Miguel Oliveira

Kurios: MotoGP-Star heiratet seine Stiefschwester

Miguel Oliveira feierte vor kurzem in Spielberg seinen ersten MotoGP-Sieg. Auch privat läuft es für den Portugiesen nach Wunsch – wenngleich er ein etwas kurioses Liebesgeheimnis gelüftet hat.

Ende August schlug die große Stunde von Miguel Oliveira: In Spielberg sicherte sich der KTM-Pilot erstmals in seiner Karriere den Sieg in einem MotoGP-Rennen. Klar, dass die Freude danach riesig war. Im Interview mit einem portugiesischen Sender präsentierte sich der 25-Jährige anschließend in Plauderlaune und verriet unter anderem, dass er keinen Motorrad-Führerschein besitze. Für Schlagzeilen sorgte aber auch eine andere Aussage.

Miguel Oliveira feierte Ende August seinen erste Sieg in der MotoGP. © AFP / JOE KLAMAR


In Kürze wird Oliveira nämlich seine langjährige Freundin Andreia heiraten. So weit nichts Ungewöhnliches – oder? Bei genauerem Hinsehen ist diese Liebe doch etwas kurios. Andreia Pimenta ist nämlich die Stiefschwester des MotoGP-Stars. Sie ist die Tochter der zweiten Ehefrau von Vater Paolo Oliveira. „Wir sind zusammen aufgewachsen, zunächst war es eine enge Freundschaft. Aber irgendwann haben wir gemerkt, dass sich diese Freundschaft zu etwas Größerem entwickelt hatte, einer starken Liebe“, erklärte der Spielberg-Sieger.

Über 11 Jahre hielten die beiden ihre Liebe geheim. Erst vor einigen Monaten gingen Oliveira und Pimenta an die Öffentlichkeit, nun soll in Kürze die Trauung vor dem Altar folgen. Den Segen des „gemeinsamen“ Vaters haben die beiden jedenfalls: „Ich bin froh, dass mein Sohn die Frau seines Lebens heiratet.“

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210