s Moto GP

Maverick Vinales muss seinen Posten bei Yamaha räumen. © APA/afp / JOE KLAMAR

Paukenschlag: Yamaha löst Vertrag mit Vinales auf

MotoGP-Rennstall Yamaha hat am Freitag den Vertrag mit Motorradpilot Maverick Vinales vorzeitig aufgelöst. Vorausgegangen war eine Suspendierung des WM-Fahrers.

Beim Grand Prix von Österreich am vergangenen Wochenende hatte der Spanier versucht, sein Motorrad mutwillig zu beschädigen. Vinales drehte den Motor seiner Yamaha mehrere Male absichtlich in den Drehzahlgrenzbereich und provozierte damit einen Motorschaden. Die Telemetriedaten und die Onboard-Aufnahmen überführten den ehemaligen Moto3-Weltmeister.


Durch die Vertragsauflösung muss sich Yamaha für den Rest der Saison einen Ersatzfahrer suchen. Vinales hat jetzt die Möglichkeit, für einen anderen Hersteller zu starten. Am Montag unterzeichnete der 26-Jährige für die folgende Saison einen Vertrag bei Aprilia. Es wird erwartet, dass er noch in der laufenden Serie für den italienischen Hersteller aus Noale antreten wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210