s Moto GP

Jason Dupasquier hat den Unfall in Mugello nicht überlebt © motoGP

Schweizer Motorrad-Pilot hat Horror-Unfall nicht überlebt

Der bei der Motorrad-WM in Italien schwer verunglückte Schweizer Fahrer Jason Dupasquier ist am Sonntag gestorben. Das bestätigte ein Sprecher des Careggi-Spitals in Florenz der Deutschen Presse-Agentur.

Die Motorrad-WM-Serie hat nach 5 Jahren wieder einen Todesfall zu beklagen. Der 19-Jährige war am Samstag beim Qualifying der Moto3 auf dem Motodrom von Mugello in einer Kurve gestürzt. Dabei soll ihn mindestens ein nachfolgender Fahrer touchiert oder gar überrollt haben. Die TV-Bilder können den Unfallhergang jedoch nicht aufklären.


Der Horror-Unfall in Mugello © ANSA / YOUTUBE


Dupasquier war in der Nacht zum Sonntag am Brustkorb operiert worden. Jedoch hatte er auch schwere Hirnschäden davongetragen. Gegen Mittag starb Jason Dupasquier im Alter von nur 19 Jahren.

Die Trauer und tiefe Betroffenheit in der Motorsport-Welt sind groß, die MotoGP schrieb: „Du wirst schmerzlich vermisst, Jason. Fahre in Frieden.“ Auch der Hersteller KTM, der Dupasquier ausgerüstet hatte, drückte sein tiefstes Mitgefühl aus.

Schlagwörter: motorsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210