s Moto GP

Pole für Ducati-Fahrer Martin in Spielberg. © APA/AFP / JOE KLAMAR

Spanier Martin nach Rekordrunde zur MotoGP-Pole in Spielberg

Ducati-Pilot Jorge Martin nimmt das erste der beiden MotoGP-Rennen in Österreich aus der Pole Position in Angriff.

Der Spanier, der im April in Portimao heftigst gestürzt war, raste am Samstag im Qualifying auf dem Red Bull Ring mit neuem Rekord von 1:22,994 Min. zur zweiten Pole in diesem Jahr. Ducati-Markenkollege Francesco Bagnaia und WM-Leader Fabio Quartararo (Yamaha) ergänzen die erste Reihe für den GP der Steiermark am Sonntag (14.00 Uhr/live).


Quartararo hätte Martin die Pole fast noch weggeschnappt, seine 1:22,958 kurz vor Schluss wurden aber wegen Verletzung der Track Limits gestrichen. Martin ist damit der erste und bisher einzige MotoGP-Pilot in Spielberg mit einer Rundenzeit unter 1:23 Minuten. Bis Samstag hatte Marc Marquez mit seiner Pole-Zeit von 2019 von 1:23,027 Min. den Streckenrekord gehalten. Spielberg festigte mit einem Rundenschnitt von 187,3 km/h die Position als schnellste MotoGP-Strecke der Welt.



Empfehlungen

© 2022 Sportnews - IT00853870210