r Motocross

Der Leiferer Alex Andreis war bei seinem „Heimrennen“ in Vorarlberg eine Klasse für sich

Alpencup: Südtiroler dominieren in Möggers

Am Wochenende wurde in Möggers in Vorarlberg der 4. Lauf zum Motocross KTM Alpencup ausgetragen. Die Südtiroler Crosser dominierten das Geschehen.

Alex Andreis aus Leifers, der in Vorarlberg lebt, gewann überlegen beide Läufe in der Klasse MX2 Sport, Felix Vaja, der nach langer Verletzungspause wieder ein Rennen bestritt, kam auf den tollen 3. Gesamtrang, Mathias Pfattner wurde 20. und Georg Falser 22.

In der Klasse Hobby A kam Andreas Thaler auf Rang 10 und Armin Frener auf Rang 25. In der Klasse MX2 Hobby B belegte Alfons Mischi Rang 3., Peter Kerschbaumer Rang 18 und Alex Mischi Rang 29. Die Golden League gewann Norbert Lantschner, Hubert Falser kam auf Rang 3. In der Master Pro belegte Erich Schiefer Rang 8 vor Thomas Messner und Gernot Platter wurde 18.

Am Sonntag fand dann das Rennen in der Superclass statt und der Sieger hieß wieder Alex Andreis vor Florian Hellrigl und Dritter wurde wieder Felix Vaja.

Liam Pichler war in der Klasse 50 am Start und kam auf den tollen 3. Gesamtrang, Martin Domanegg belegte Rang 10. In der Klasse 65 belegte Lukas Messner Rang 15, Hannes Pfattner kam in der Klasse 85 auf Rang 24. Die Jugendklasse dominierten die Südtiroler mit einem Dreifachsieg durch Felix Stuppner, Fabian Lantschner und Maximilian Wolfahrter, Claudia Schwarz kam auf Rang 13 und Hannes Pfattner auf Rang 18.

Tobias Auer war beim vorletzten Lauf zur Italienmeisterschaft in Esanatoglia in den Marken in der Klasse 125 am Start und wurde im 1. Lauf ausgezeichneter 5. Im 2. Lauf kam er schlecht vom Start weg und stürzte gleich 2 Mal, konnte aber noch den sehr guten 12. Gesamtrang in der Tageswertung erreichen.

Autor: pm/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210