r Motocross

Georg Falser und Mathias Pfattner beim abschließenden Wettbewerb in Fara Vicentina. © FMI Bozen

Motocross-Saison 2021 erfolgreich abgeschlossen

In Fara Vicentina fand der fünfte und zugleich letzte Lauf zur Motocross-Italienmeisterschaft statt. Trotz der strengen Covid-19-Auflagen war die Saison aus Südtiroler Sicht sehr erfolgreich.

Für die Piloten war es ein erneut anspruchsvolles Jahr. Norbert Lantschner vom MC Evergreen, einer der Südtiroler Motocross-Spezialisten, holte sich in der Klasse Master MX2 den Tagessieg und kürte sich somit zum Vize-Italienmeister. Sein Teamkollege Hubert Falser, der als ältester Teilnehmer dieser Meisterschaft prämiert wurde, belegte den sechsten Rang, in der Endwertung wurde er Siebter.


Der für das FerLu Racing Team startende Massimiliano Polga kam in der Klasse Superveteran MX2 auf Platz 9. Claudia Schwarz vom MC Meran belegten den 19. Rang am Wochenende, während sie sich in der Meisterschaft mit dem 21. Platz zufriedengeben musste. Dasselbe Ergebnis erzielte Georg Falser (MC Evergreen) in der Klasse 125. Mathias Pfattner vom MC Meran konnte hingegen wegen eines technischen Defekts nur den ersten Lauf bestritten und wurde so 30., sowohl in der Tages- als auch Meisterschaftswertung.

Der Leiferer Werner Clementi (MC Evergreen) platzierte sich in der Master-MX1-Meisterschaft auf Position 17, Teamkollege Ezio Garattini erreichte in der Kategorie Superveteran MX2 den 13. Platz.

Schlagwörter: motocross Motorrad

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210