t Rallye

Sebastien Ogier sorgte auf und abseits der Strecke für Aufsehen. © APA/afp / ANDREJ ISAKOVIC

Nach Unfall auf öffentlicher Straße: Ogier gewinnt Thriller-Rallye

Weltmeister Sebastien Ogier hat sich mit Können und Glück hauchdünn den Sieg bei der Kroatien-Rallye gesichert.

Der Franzose profitierte am Sonntag im Finish der WM-Premiere Kroatiens von einem Ausrutscher seines walisischen Toyota-Teamkollegen Elfyn Evans und sicherte sich mit nur 0,6 Sekunden Vorsprung seinen 51. Sieg in der Rallye-WM. Dritter (+8,1 Sek.) wurde Thierry Neuville im Hyundai.


Für Aufregung sorgte aber ein Unfall Ogiers auf einem öffentlichen Verbindungsstück zur Schlussprüfung, nachdem ein Polizist das an der Beifahrerseite beschädigte Auto des siebenfachen Champions stoppen wollte. Ob der Vorfall Folgen hat, war unklar. In der WM führt Monte-Triumphator Ogier dank zweier Saisonsiege nach drei von zwölf WM-Läufen mit 61 Punkten vor Neuville (53). WM-Lauf vier erfolgt vom 20. bis 23. Mai in Portugal.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210