C Weitere

Die 3. Auflage der Mahle Eco Rallye war für das Audi Team Autotest Motorsport aus Lana ein voller Erfolg. © pm

Audi Team Autotest Motorsport triumphiert in Slowenien

Die Südtiroler Fuzzy Kofler/Franco Gaioni kehren mit vollen Händen von der FiA E-Rallye aus Slowenien zurück. Platz 1 auf der 10. Etappe der Weltmeisterschaft für Elektroautos bringt das Duo auch wieder an die Spitze der Gesamtwertung.

Die 3. Auflage der Mahle Eco Rallye in Nova Gorica am Donnerstag und Freitag brachte für das Audi Team Autotest Motorsport aus Lana einen grandiosen Erfolg, mit den Rängen 1 und 3. Die Sieger Kofler/Gaioni lagen nach dem 1. Wertungstag auf Rang 2, am Schlusstag sicherten sie sich nach einer makellosen Leistung Platz 1. Die 2. Paarung vom Audi Team Autotest Motorsport, Guido Guerrini/Emanuele Calchetti, fuhr mit Rang 3 ebenfalls aufs Podest. Die amtierenden Weltmeister Malga/Bonnel (FRA) kamen auf Platz 2, während die bisherigen WM-Leader Prusak/Benchetrit nicht über Rang 6 hinauskamen und somit die Führung in der WM-Wertung der Piloten und Co-Piloten an Kofler/Gaioni abgeben mussten, bei noch 3 verbleibenden Rennen.

„Wir haben uns sehr gut auf das Rennen vorbereitet, wir wollten unbedingt wieder die WM-Führung in allen 3 Kategorien übernehmen“, erklärte Franco Gaioni nach dem Rennen. „Die Jungs waren echt super. Jetzt müssen wir für das Saisonfinale fokussiert bleiben“, gibt Teamchef Josef Unterholzner die Richtung vor. Das erklärte Ziel von Unterholzner ist der WM-Titel bei den Piloten und Co-Piloten, sowie bei den Konstrukteuren. Dort liegt das Audi Team Autotest Motorsport souverän an der Spitze.

Die nächste Station der FiA E-Rallye ist die Eco Rallye Bilbao-Petronor vom 11.- 13. Oktober im Baskenland (Spanien).

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210